Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.01.2011
Werbung

Die VEMA e.G. bleibt auf Erfolgskurs

- Größter Partner-Zuwachs seit der Gründung 1997 - Vorsprung durch neue Techniken wurde genutzt und weiter ausgebaut - 2010 erneute Umsatzsteigerung - „2009 war gut – 2010 noch besser!“

20 Prozent mehr Umsatz, 144 neue Partner: Die Zahlen des Jahres 2010 können sich sehen lassen. Entsprechend zufrieden zeigten sich Hermann Hübner, Vorstandsvorsitzender der VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G., und seine Vorstandskollegen Andreas Brunner und Stefan Sommerer mit dem Ergebnis des vergangenen Jahres. „Die VEMA bleibt auf Wachstumskurs und setzt die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fort“, lautete ihr Fazit zur Jahresauftakt-Veranstaltung 2011 in Veitshöchheim bei Würzburg.

„Bei uns steht der Makler im Mittelpunkt des Geschehens“, erläuterte Vorstand Brunner das Erfolgsrezept der VEMA, die im vergangenen Jahr erneut deutlich besser abschneiden konnte als der Markt. „Wir wollen unseren Mitgliedern das Tagesgeschäft erleichtern.“ Die Organisationsform als Genossenschaft sieht Brunner als Gegenentwurf zu Maklerpools. „Die VEMA ist für alle geeignet, die Pools nicht leiden können“, so Brunner. Die Makler bleiben unabhängig und agieren eigenständig gegenüber Kunden und Versicherern. „Die VEMA e.G. finanziert sich aus einer Supercourtage, von der in jedem Monat ein großer Teil in die Dienstleistungsangebote reinvestiert wird“, sagte Brunner.

Das macht die VEMA Versicherungs-Makler-Genossenschaft e.G. einzigartig: 827 Maklerbetriebe mit über 6000 Mitarbeitern nutzen das umfangreiche Dienstleistungsangebot. Dabei gehört die VEMA auch ihren Versicherungsmaklerbetrieben. Diejenigen unter ihnen, die Genossenschaftsanteile gezeichnet haben, sind zu 100 Prozent Eigentümer der VEMA. Der Anteil bringt neben einer Dividende von 5% zugleich eine verlässliche Rendite. Aus dem Jahresüberschuss wird ein großer Teil an die Genossenschaftsmitglieder ausgeschüttet. „VEMA-Genosse zu werden ist also eine gute Kapitalanlage“, konstatiert Vorstandschef Hübner.

Mitglied kann allerdings nicht jeder werden: Nur Partnerfirmen, die sich in besonderer Weise mit den Zielen der VEMA e.G. identifizieren, wird die Mitgliedschaft angeboten. Nur Qualitätsmakler können die Genossenschaftsanteile erwerben. Den Maklern, die diese Voraussetzungen erfüllen, wird nach 12 bis 24 Monaten eine mögliche Mitgliedschaft überprüft.

Die Dienstleistungen der VEMA basiert auf vier Säulen: Das Produktmanagement, das auf eigenen Deckungskonzepten mit kooperierenden Versicherern basiert, bringt Produkte mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis und sinnvollen Alleinstellungsmerkmalen hervor. Der Workflow mit dem VEMA-Extranet als Arbeitsplattform und Kernstück, ermöglicht Maklern den Zugang zu qualifizierten Produktempfehlungen mit detailliertem Vergleich in Kombination mit Tarifrechnern, Dokumenten, wichtigen Ansprechpartnern sowie einem Kundenberatungsmodul. Die VEMA-Akademie schult die teilnehmenden Makler in Basis- und Fachseminaren und bringt sie auf den neuesten Stand. Die Unternehmensoptimierung schließlich unterstützt die Makler bei den alltäglichen Aufgaben der Unternehmensführung und gibt Empfehlungen zu Vertrieb und Werbung, Steuern und Recht bis hin zur Beratung bei Betriebsausstattung und Technik.

Highlight des Jahres waren auch im Jahr 2010 die  VEMA-Tage.  Auf der Messe und Weiterbildungsplattform exklusiv für VEMA-Partner stellten Versicherungsunternehmen, externe Referenten und VEMA-Mitarbeiter neue Produkte und Entwicklungen sowie Fachthemen vor. Auch in diesem Jahr wird, zum 14. Mal, diese Messeveranstaltung stattfinden. Am 13. und 14. April treffen sich die VEMA-Makler und rund 70 Versicherer zum regen Austausch im Kongreßzentrum Fulda. Ein neues Konzept soll frischen Wind in die Veranstaltung bringen: der bisher bekannte Messebetrieb und Vorträge auf der großen Bühne finden dieses Jahr  am ersten Tag statt. Der zweite Tag dient mit einem breit gefächerten Angebot an Workshop-Themen, zu denen sich die Makler je nach Interesse anmelden können, der intensiveren Informationsweitergabe.

Die VEMA arbeitet kontinuierlich daran, die Qualität ihrer Dienstleistungen noch besser zu machen. So soll sichergestellt werden, dass Makler wie Versicherer eine zügige Rückmeldung erhalten. Über neue Mitgliedsanträge wird schnell entschieden. „Seit Mitte vergangenen Jahres erscheint zudem das VEMA-Extranet in neuem Glanz und wartet mit neuen Funktionen auf“, berichtete  Stefan Sommerer, der im April 2010 zum IT-Vorstand ernannt wurde. „Die umfangreichen Dienstleistungen der VEMA mit den Bereichen Workflow, Produktmanagement, Akademie und Unternehmensoptimierung spiegeln sich nun auch durch jeweilige Farbbereiche wieder“, die Partner loben die bessere Übersichtlichkeit und die damit einher gehende Zeitersparnis.

Der VEMA-Workflow wurde  neu konzipiert. Optisch ansprechende Kundendokumente im Design des jeweiligen Maklers lassen sich schnell und mir wenigen Mausklicks erstellen. Die VEMA-Tarifrechner ermöglichen dem Anwender  eine umfangreiche Beratungsdokumentation  mit  Risikoerfassung, Produktinformationen und direkter online-Angebotsanforderung und Deckungsnote zum Versicherer. Als externe Vergleichsrechner ist neben „softfair“ im KV und  LV-Bereich seit 2010 auch „NAFI“ für den Kfz-Vergleich kostenlos nutzbar.

„Ebenfalls neu gestaltet wurden die über 500 Produktseiten, mit denen sich der Makler zentral über die VEMA-eigenen Deckungskonzepte sowie die Angebote der mit der VEMA kooperierenden Versicherer informieren kann“, so Sommerer. Mit realisierten Schnittstellen zu über 30 Maklerprogrammen nimmt die VEMA  eine führende Rolle im Maklermarkt ein. Dieser Vorsprung soll weiter ausgebaut werden – „durch vielfältige und innovative Lösungen für die unterschiedlichen Makleranforderungen im Extranet der VEMA“, erklärt Sommerer. Die Technik sei für die VEMA kein Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. „Mit nur einer einzigen VEMA-Schnittstelle hat der Makler Zugang zu einem durchgängigen Workflow aus Kundendaten, Produktaufbereitungen, Angeboten, Deckungsnoten und Dokumentationen“, so das Fazit des IT-Experten.

Die Gemeinschaft lebt von ihren Mitgliedern, das Konzept baut ganz auf die Makler auf. „Von Maklern für Makler – dieser Gedanke leitet unser Handeln und das unserer Partner“, sagte Vorstand Brunner. „Die VEMA e.G. ist optimal für die kommenden Herausforderungen gerüstet und blickt äußerst optimistisch in die Zukunft.“



Frau Anke Kassel
Vorstandsassistentin
Tel.: 0721 / 665 79 80
Fax: 0721 / 20 38 0 39
E-Mail: anke.kassel@vema-eg.de

VEMA Versicherungs - Makler- Genossenschaft eG
Forstenrieder Allee 72
81476 München
Deutschland
http://www.vema-eg.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de