dvb-Pressespiegel

Werbung
05.02.2008 - dvb-Presseservice

Die Zähne ausgebissen …

(OVB) Auf ihre „Dritten” sollten Prothesenträger gut Acht geben. Denn wird der Zahnersatz durch kraftvolles Zubeißen beschädigt, bezahlen nur ganz selten andere für diesen Schaden. Diese Einschätzung resultiert aus einem Urteil vom Oberlandesgericht (OLG) Köln unter dem Aktenzeichen 3 U 184/05. Im vorliegenden Fall hatte ein schon etwas älterer Prothesenträger herzhaft in einen Schokoriegel gebissen. Dieser Riegel enthielt auch eine – im wahrsten Wortsinn – harte Nuss, so dass die „Dritten” beim Zubiss beschädigt wurden. Die Reparatur kostete einen vierstelligen Eurobetrag. Und diesen wollte sich der rüstige Rentner vom Riegel-Hersteller zurückholen. Der weigerte sich und ließ es auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen. Auch vor dem Oberlandesgericht der rheinischen Domstadt zog der Kläger den Kürzeren. Entscheidung unter dem Aktenzeichen 3 U 184/05: Wer einen Schokoriegel mit Nüssen esse, der müsse damit rechnen, dass die eine oder andere darin enthaltene Nuss hart sei. Deshalb wies das Kölner OLG die Schadenersatzklage gegen den Riegel-Hersteller ab.



Frau Antje Schweitzer
Pressesprecherin
Tel.: 0221-2015-153/-229
Fax: 0221-2015-138
E-Mail: aschweitzer@ovb.de

OVB Vermögensberatung AG
Heumarkt 1
50667 Köln
www.ovb.de

Über die OVB Holding AG

Die OVB Holding AG mit Sitz in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Versicherungsschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit 2,5 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB Holding AG ist aktuell in insge-samt 14 Ländern aktiv und beschäftigt über 9.600 Mitarbeiter. In 2006 erwirtschaf-tete das Unternehmen, das seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert ist, Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 213,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 24,1 Mio. Euro.

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de