Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.12.2011
Werbung

Diego Reichstamm wird neuer Landesdirektor von UNIQA in Tirol

- Diego Reichstamm übernimmt mit 1. Jänner 2012 als Nachfolger von Helmut Krieghofer die Leitung der Landesdirektion von UNIQA in Tirol. - Gebürtiger Innsbrucker setzt weiterhin auf Erfolgsstrategie von UNIQA in Tirol: Ausbau der Nummer-Eins-Position, Schwerpunkt im Bereich Kundennähe.

Mit 1. Jänner 2012 übernimmt Diego Reichstamm die Leitung der Landesdirektion von UNIQA in Tirol. Neuer Landesdirektor-Stellvertreter wird Christoph Kapfinger, der für den Innendienst verantwortlich sein wird. Diego Reichstamm folgt in der Position des Landesdirektors auf Helmut Krieghofer, welcher seit Oktober 2001 an führender Stelle für UNIQA in Tirol tätig gewesen ist - seit Jahresbeginn 2003 als Landesdirektor. Krieghofer wechselt mit Jahresbeginn 2012 als Direktor an die Spitze des ORF Landesstudios Tirol.

„Optimales Kundenservice, regionale Nähe und qualitative Produkte sind der Schlüssel zum Erfolg. Das war bereits bisher der Erfolgsweg von UNIQA in Tirol, und diesen Weg werde ich weiter fortsetzen“, so Reichstamm, der betont, dass der bisherige Erfolg in Tirol für ihn „Auftrag und Verantwortung zugleich“ bedeuten. „Mein Ziel ist es, weiterhin Schwerpunkte im Bereich Kundennähe zu setzen und unsere klare Nummer-Eins-Position mit aktuell 190.000 Kunden und 380.000 Verträgen in Tirol weiterzuentwickeln. Schwerpunkte werden wir dabei in der Personenversicherung, insbesondere in der Pensionsvorsorge, setzen“, skizziert Reichstamm seine Pläne. „Ich möchte mich ausdrücklich bei Helmut Krieghofer bedanken, der in den letzten Jahren die Marktführerschaft von UNIQA nicht nur gehalten, sondern kontinuierlich ausgebaut hat!“

Versicherungsexperte mit langjähriger Managementkompetenz

Diego Reichstamm (Jg. 1953) ist seit 2004 für UNIQA an führender Position tätig und verfügt über langjährige Erfahrung in der Versicherungsbranche. Der gebürtige Tiroler absolvierte von 1981 bis 1986 an der Universität Innsbruck das Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Spezialisierungen in strategischer Unternehmensführung, Handel und Marketing. Parallel zum Studium erfolgte bereits der Eintritt in das Versicherungswesen: Von 1989 bis 2003 war er für verschiedene Versicherungsunternehmen in Tirol, Kärnten und Osttirol, sowie der Steiermark als Verkaufsleiter und Landesdirektor tätig.

Seine Managementausbildung komplettierte Reichstamm 1999-2001 mit dem Internationalen Managementkurs für höhere Führungskräfte in der Assekuranz in St. Gallen.

2004 erfolgte schließlich der Einstieg bei UNIQA. Reichstamm war von 2004 bis 2006 Mitglied des Vorstandes bei UNIQA Protezione in Udine. Anschließend (2007-2011) wirkte Reichstamm für die UNIQA Gruppe als Areamanager Exklusivvertrieb Konzern und war verantwortlich für die Regionen Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten sowie Italien und Slowenien.

Seit 2009 ist Reichstamm zudem Mitglied des Aufsichtsrates der italienischen UNIQA Tochtergesellschaften.

Landesdirektor-Stellvertreter von UNIQA in Tirol wird ab 1. Jänner Christoph Kapfinger (Jg.1971), der für den Innendienst verantwortlich sein wird. Kapfinger ist seit April 2010 als Teamleiter im Privatkunden-Geschäft und Gewerbe Sachversicherung bei UNIQA Tirol tätig und verfügt ebenfalls über langjährige berufliche Erfahrung im Versicherungsmanagement

UNIQA Tirol – Meilensteine einer Erfolgsgeschichte

Die Entwicklung von UNIQA Tirol in den letzten Jahren ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte, zu der Helmut Krieghofer als Landesdirektor maßgeblich beigetragen hat. Erstmals in der Geschichte konnte UNIQA 2010 ein Prämienvolumen von mehr als 300 Millionen Euro generieren. Unter der Führung von Landesdirektor Helmut Krieghofer hat UNIQA in Tirol in den letzten zehn Jahren das Prämienvolumen mehr als verdoppelt – von 150 Mio. Euro im Jahr 2000 auf über 300 Mio. Euro 2010. Gleichzeitig konnte UNIQA die Marktführerschaft auf aktuell 22,5% klar ausbauen. Insbesondere in der Schaden- und Unfallversicherung, aber auch in der privaten Krankenversicherung verzeichnet UNIQA in Tirol überdurchschnittliche Zuwächse. In der Krankenversicherung hat man mit fast 60% Marktanteil eine klar dominierende Stellung erreicht.

Bestimmender Faktor für die klare Nummer-Eins-Position von UNIQA unter den Versicherungsanbietern im Land ist die Konzentration auf Kundennähe und die hohe Kundenzufriedenheit. Schnellst- und bestmögliche Betreuung, innovative Produkte wie SafeLine oder die neue Betriebsbündelversicherung Betrieb&Planen und der Anspruch auf höchste Qualität haben UNIQA so zum eindeutigen Branchenprimus in Tirol gemacht. Das Netz von insgesamt 64 Standorten in ganz Tirol bildet dabei die Basis und den Garant für regionale Kundennähe. Wesentlich dazu beigetragen, dass UNIQA Tirol auf ein starkes Kundenvertrauen bauen kann, haben die bestens ausgebildeten, motivierten Mitarbeiter und Generalagenten sowie die Maklerpartner von UNIQA in Tirol.

Ein Meilenstein unter der Ägide von Helmut Krieghofer war 2008 die Übersiedlung der Landesdirektion vom Bozner Platz in den modernen Neubau im Bürgergarten-Areal in Innsbruck.



UNIQA Versicherungen AG – Presseservice
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de