Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.10.2008
Werbung

E.B.I.F. 2008: Marktkonsolidierung braucht konzernweite IT-Lösungen

Cellent Finance Solutions stellt Transparenz und Steuerung von Risiken in komplexen Konzernstrukturen in den Mittelpunkt

Stuttgart/Frankfurt a. M. – Lösungen für die Beherrschung von Risiken in komplexen Konzernstrukturen stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts der Cellent Finance Solutions AG auf der European Banking & Insurance Fair (E.B.I.F.) vom 18. – 20. November 2008. Das auf die Finanzwirtschaft spezialisierte Consulting-Unternehmen präsentiert in Halle 5.1, Stand C25 der Messe Frankfurt, Software für die Anwendungsfelder Kreditrisikomanagement, Banksteuerung, Compliance und Trading. Der diesjährige Messeauftritt setzt einen Schwerpunkt auf hoch skalierbare, effiziente Lösungen für Finanzkonzerne, die angesichts von Akquisitionen, Fusionen und zunehmenden Auslandsaktivitäten mit immer komplexeren Prozessen und Systemen konfrontiert sind. Als besonderes Messehighlight stellt das Unternehmen das neue Release 4.0 der bekannten SMARAGD Produkt-Familie zur Bekämpfung von Finanzkriminalität vor. Anlässlich der erfolgten Umsetzung der dritten EU-Geldwäscherichtlinie zeigt Cellent Finance Solutions Lösungen für eine konzernweite Gefährdungsanalyse sowie zur Überwachung von Finanzkriminalität.

Thomas Wild, Vorstand der Cellent Finance Solutions AG, ordnet den Schwerpunkt des diesjährigen Messeauftritts wie folgt ein: "Die zunehmende Internationalisierung der Finanzbranche bringt neue, globale Herausforderungen. Die aktuellen Verwerfungen an den Märkten beschleunigen zudem die Konsolidierung im Markt. Dadurch entstehen immer komplexere und weitläufigere Konzernstrukturen.

Wir demonstrieren auf der E.B.I.F wie das Risikomanagement zeitnah mit verlässlichen Daten versorgt werden und der Überblick über die tatsächlichen Risiken im Unternehmen gewahrt werden kann."

Kreditportfolio: Alle Risiken im Blick
Mit CreditRisk Matrix (CRx) zeigt Cellent Finance Solutions auf der E.B.I.F. erstmals live eine leistungsstarke Paketlösung für mehr Transparenz im Risikomanagement. Die Software analysiert die Besicherungsstrukturen von Kreditportfolien und verteilt die bestehenden Sicherheitenwerte mithilfe eines ausgereiften Algorithmus optimal auf die Kreditrisiken.

Die Risikosituation im Kreditportfolio wird im Ergebnis grafisch abgebildet. Blankoanteile sowie die aktuelle Sicherheitenausnutzung aller Kredite lassen sich durch den schnellen Online-Zugriff auf einen Blick erkennen. Die Software ist auf institutsspezifische Anforderungen adaptierbar und lässt sich beliebig in bestehende Systemlandschaften integrieren.

Strategische Herausforderung Konzernsteuerung
Die Vorteile einer konsolidierten Datenhaltung in Konzernunternehmen demonstriert Cellent Finance Solutions auf der Messe anhand des Finance Data Warehouse (FDW). Mithilfe marktgängiger Reportingtools werden dabei Finanzberichte und Kennzahlen auf Basis unterschiedlicher Rahmenbedingungen und Bezugssysteme ausgewiesen. So werden die Sichtweisen der HGB- oder IFRS-Bilanzierung, des Kreditrisikomanagements oder des gesetzlichen Meldewesens zugrunde gelegt. Daraus werden unterschiedliche Reports auf Basis des zentralen Datenbestands generiert.

Die Architektur des FDW und der spezifische Lösungsansatz bilden auch eine verlässliche Ausgangsbasis für die Umsetzung der regulatorischen Anforderungen von Solvency II in der Versicherungswirtschaft. Denn als konzernweite Lösung gewährleistet sie eine verbesserte Abstimmung und Vergleichbarkeit von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen über alle Konzerneinheiten hinweg.

Vorausschauendes Risikomanagement
Mit SMARAGD 4.0 stellt Cellent Finance Solutions auf der E.B.I.F. das neue Release der bekannten SMARAGD Produkt-Familie vor. Es ermöglicht den weiteren Ausbau und die Harmonisierung bestehender Mechanismen zur Bekämpfung von Finanzbetrug. Sämtliche Anforderungen der dritten EU-Geldwäscherichtlinie sowie des Geldwäschebekämpfungsergänzungsgesetzes werden damit abgedeckt.

Das neue Release ist ab November 2008 verfügbar.
Software aus der SMARAGD Produkt-Familie ist bei rund 750 Finanzinstituten in mehr als 45 Ländern im Einsatz. Auf der E.B.I.F. zeigt Cellent Finance Solutions neben dem neuen Major Release weitere Systemkomponenten zur Aufdeckung und Prävention von Finanzbetrug.

Mit Inkrafttreten des neuen Regelwerks haben sich die Anforderungen an die Sorgfaltspflicht der Finanzdienstleister weiter verschärft. Gleichzeitig lässt sich durch die Erstellung von Risikoprofilen der Kontrollaufwand bei weniger risikoträchtigen Kunden reduzieren. Dieser risikobasierte Ansatz wird in der SMARAGD Produkt-Familie durchgängig abgebildet. Nutzer der neuen Komponenten profitieren daher von effizienteren Kontrollmechanismen bei oft deutlich reduziertem Aufwand.

Neue Handelstechnologie erschließt Ertragspotenziale
Die Handelssoftware "Calypso" steht bei einem international agierenden Finanzinstitut kurz vor der Einführung für den konzernweiten Einsatz. Im Rahmen des Großprojektes konzipiert und realisiert Cellent Finance Solutions derzeit ein neues Front-to-Back Handelssystem zur Optimierung von Handelsabläufen und zur Erschließung neuer Ertragspotenziale im derivativen Geschäft.

Innerhalb des Projektes übernimmt das Consulting-Unternehmen die Konfiguration und Implementierung der Software auf Basis spezifischer Anforderungen des Auftraggebers, den Aufbau und Support der technischen Systemumgebungen sowie das Testmanagement. Auf der Messe besteht Gelegenheit zu einem Informationsaustausch über das "Calypso"-Projekt.  



Frau Elisabeth Gutscher-Wolf
Tel.: +49 711 222 992 - 930
E-Mail: elisabeth.gutscher-wolf@cellent-fs.de

Cellent Finance Solutions AG
Calwer Straße 33
70173 Stuttgart
Deutschland
www.cellent-fs.de

Über die Cellent Finance Solutions AG:
Die Cellent Finance Solutions AG mit Sitz in Stuttgart ist ein spezialisiertes Consulting–Unternehmen und führender Anbieter von Software- und Produktlösungen für die Finanzwirtschaft.
Das hohe fachliche und technologische Know-how basiert auf der engen Zusammenarbeit mit Banken und Finanzdienstleistern sowie führenden Technologieanbietern und Softwareherstellern.

Zum Kerngeschäft zählen Consultingleistungen und Softwarelösungen in den relevanten Themenfeldern der Finanzwirtschaft, die in den Geschäftsfeldern Integrated Bank Management, Retail Banking Solutions, Trading & Financial Markets und Compliance & Financial Crime gebündelt sind. Lösungen aus der Produkt-Familie SMARAGD sind bei rund 750 Finanzinstituten in mehr als 45 Ländern im Einsatz.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de