Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.08.2008
Werbung

ERGO wächst um 3,5 Prozent – Halbjahresergebnis durch Kapitalmärkte belastet

Düsseldorf, August 2008. Mit einem Anstieg der gesamten Beitragseinnahmen von 3,5 Prozent auf 9,0 (8,7) Mrd. Euro im In- und Ausland verzeichnete ERGO im ersten Halbjahr 2008 ein gutes Wachstum, zu dem vor allem das internationale Geschäft beitrug. Aufgrund der schlechten Entwicklung an den Kapitalmärkten fiel das Kapitalmarktergebnis jedoch niedriger aus als im Vorjahr. ERGO erzielte im ersten Halbjahr 2008 ein operatives Ergebnis von 478 (607) Mio. Euro und ein Konzernergebnis nach Steuern von 269 (403) Mio. Euro.

Vor allem im internationalen Geschäft wurde in allen Segmenten ein deutliches Wachstum von 12,5 Prozent auf 2,0 (1,8) Mrd. Euro erzielt, zu dem neben gutem organischen Wachstum in verschiedenen Märkten auch die vor kurzem erworbene koreanische Gesellschaft ERGO Daum Direct beitrug. Im Inland stiegen die Beiträge mit 6,9 (6,8) Mrd. Euro um 1,1 Prozent und damit stärker als im Vorjahr (+0,3 Prozent). Die gebuchten Bruttobeiträge – bei denen Sparbeiträge von fondsgebundenen Lebensversicherungen und Kapitalisierungsprodukten nicht eingerechnet werden – stiegen um 2,0 Prozent auf 8,4 (8,3) Mrd. Euro. Auch hier war das internationale Geschäft mit einem Wachstum von 11,7 Prozent der maßgebliche Treiber. Die Combined Ratio in der Kompositversicherung verbesserte sich trotz zahlreicher Schäden durch Naturereignisse auf sehr gute 90,5 (92,7) Prozent.

Das Kapitalanlageergebnis lag mit 1,5 Mrd. Euro deutlich niedriger als im exzellenten Vorjahr (3,3 Mrd. Euro), das von hohen Veräußerungsgewinnen positiv beeinflusst worden war. Aufgrund der fallenden Aktienkurse und großen Schwankungen bei festverzinslichen Wertpapieren und Wechselkursen an den Kapitalmärkten musste ERGO Abschreibungen in Höhe von 984 Mio. Euro vornehmen. Die laufenden Erträge stiegen dagegen leicht um 0,8 Prozent auf 2,50 (2,48) Mrd. Euro. Die Aktienquote sank im Vergleich zum Ende des Vorjahres auf 10.1 (11.9) Prozent. Wenn die Absicherung eines Teil des Aktienbestands gegen Kursverluste durch Derivate berücksichtigt wird, belief sich die Aktienquote Ende Juni 2008 auf 7,6 Prozent.

Die gesamten Versicherungsleistungen (netto) sanken im ersten Halbjahr auf 6,8 (8,4) Mrd. Euro vor allem weil durch das niedrigere Kapitalanlageergebnis die Beitragsrückerstattungen geringer ausfielen. Die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb stiegen im ersten Halbjahr um 4,5 Prozent, im Wesentlichen wegen höherer Abschlussaufwendungen durch die vierte Förderstufe bei Riester-Policen. Die Verwaltungskosten konnte ERGO dagegen um 0,5 Prozent senken.

Da nicht von einer deutlichen Erholung der Kapitalmärkte im zweiten Halbjahr ausgegangen werden kann, senkte ERGO Ende Juli den Ergebnisausblick zum Jahresende auf 320 bis 380 Mio. Euro. Die bisherige Prognose von 480 bis 600 Mio. Euro war von einem normalen Kapitalmarktumfeld ausgegangen. Die gesamten Beitragseinnahmen sollen 2008 um 3 bis 4,5 Prozent wachsen und einen Betrag von rund 18 Mrd. Euro erreichen.

ERGO hält nach wie vor an dem längerfristigem Ziel fest, den nachhaltigen Gewinn unter regulären Kapitalmarktbedingungen bis 2012 auf 900 Mio. Euro jährlich zu steigern. In einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess will die Gruppe ihr Wachstum fördern, Qualität und Service optimieren und so die Wettbewerbsfähigkeit stärken. Um diese Ziele zu erreichen, will ERGO unter anderem bis 2010 Sach- und Personalkosten in Höhe von 180 Mio. Euro einsparen. Dafür sollen, wie Ende Juli bereits gemeldet, 1.570 Stellen gestrichen werden und 360 derzeit unbesetzte Stellen entfallen.



Herr Dr. Alexander Becker
Leiter Investor Relations, Presse und Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211/4937-1510

ERGO Versicherungsgruppe AG
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
www.ergo.com

Über die ERGO Versicherungsgruppe
Mit über 17 Mrd. Euro Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Weltweit ist ERGO in 26 Ländern Europas und Asiens vertreten. In Europa ist ERGO die Nummer 1 in der Kranken- und der Rechtsschutzversicherung; im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den Marktführern. Heute vertrauen 34 Millionen Kunden den Leistungen, der Kompetenz und der Sicherheit der ERGO und ihrer Gesellschaften. In Deutschland sind es 15 Millionen Kunden, die auf die starken Marken D.A.S., DKV, Hamburg-Mannheimer, KarstadtQuelle Versicherungen und Victoria setzen. 50000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als selbstständige Vermittler hauptberuflich für die Gruppe. Großaktionär mit 94,7Prozent der Anteile ist die Münchener Rückversicherung, einer der weltweit führenden Risikoträger. Weitere aktuelle Informationen zur ERGO Versicherungsgruppe finden Sie unter www.ergo.de.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de