dvb-Pressespiegel

Werbung
17.10.2006 - dvb-Presseservice

Ein Haftungsfall kann rasch die Existenz kosten

Haftpflichtversicherung ist so wichtig, dass sie in jeder Familie ein „Muss“ sein sollte

Wenn wir Jemandem einen Schaden zufügen, müssen wir dafür haften. Das kann im schlimmsten Fall die Existenz kosten. „Umso erstaunlicher ist es, dass nicht alle Haushalte über eine private Haftpflichtversicherung verfügen“, wundert sich Lilo Blunck, Geschäftsführerin des Bundes der Versicherten (BdV): „Sie bezahlt nicht nur Schäden. Sie wehrt auch Ansprüche ab, um so unsere Rechte zu wahren.“

 

„Ich mache niemandem etwas kaputt“ oder „Mein Hund ist harmlos, der tut keinem was." - Das sind aus Sicht von BdV-Versicherungsberater Thorsten Rudnik die häufigsten Äußerungen, die herhalten müssen, um eine fehlende Privathaftpflicht oder Tierhalterhaftpflicht zu begründen. Tatsächlich kann sie existenzerhaltend sein. „Stellen Sie sich vor, Ihr Hund reißt sich bei Gassigehen los, springt auf die Straße und rennt in ein Auto“, beschreibt Thorsten Rudnik einen Fall. Die Folge kann eine Kettenreaktion sein: Durch das ungestüme Verhalten des Tieres kommt es zu einem Unfall mit mehreren beteiligen Fahrzeugen. Die Schadenssumme kann dann schnell in große Höhen steigen. Gut, wenn dann eine Hundehalterhaftpflichtversicherung zur Verfügung steht.

 

Auch die Großmutter, die ihr elfjähriges Enkelkind beaufsichtigt kann rasch in einen Schaden verwickelt werden, wenn das Kind etwas anstellt. Ohne Haftpflicht kann das ziemlich teuer werden. Lilo Blunck: „Diese Versicherung ist so wichtig, dass sie eigentlich eine Pflichtversicherung sein müsste.“ Auch wenn es kein „Muss“ gibt, sollte nach Einschätzung des BdV jeder Bundesbürger einen solchen Vertrag haben. Und der kostet nicht einmal die Welt: Bei einer empfohlenen Versicherungssumme von mindestens 3 Millionen Euro gibt es ihn bei günstigen Anbietern schon für rund 50 Euro im Jahr.

 

Die Privathaftpflichtversicherung gewährt Schutz bei Schäden, die vom Versicherungsnehmer oder von einer mitversicherten Personen privat fahrlässig verursacht wurden. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Personen-, Sach- oder Vermögensschäden handelt. Außerdem ist sie eine Art Rechtsschutz, denn sie wehrt auch gegen den Versicherten gerichtete Ansprüche ab.

 

Tipp: Wer sich umfassender über die verschiedenen Haftpflichtversicherungen informieren möchte, kann die anbieterneutrale und kostenlose BdV-Broschüre „Gut und günstig versichert“ anfordern (Bund der Versicherten e. V., Postfach 11 53, 24547 Henstedt-Ulzburg, Telefon: 04193-94222). Es gibt sie auch als Download im Internet: http://www.bundderversicherten.de/bdv/Broschueren/Gutundguenstig.pdf



Frau Lilo Blunck
E-Mail: lblunck@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten (BdV)
Rönkrei 28
22399 Hamburg
Deutschland
www.bundderversicherten.de

dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de