Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.07.2006
Werbung

Einbrecher kommen auch bei Sonnenschein

Umsicht beim sommerlichen Lüften erspart Ärger mit der eigenen Versicherung

Wer an den schönen Sommertagen die Fenster oder die Terrassentür gern sperrangelweit öffnet, um Licht, Sonne und Luft hereinzulassen, sollte Haus oder Wohnung nicht unbeaufsichtigt lassen. Denn sonst lockt er möglicherweise lichtscheues Gesindel an. Die Geschäftsführerin des Bundes der Versicherten (BdV), Lilo Blunck, warnt vor allzu sorglosen Frischluftfreuden: „Einbrecher lauern gerade an warmen Sommertagen darauf, freien Zugang zu bekommen. Da kann es ganz schnell zu Ärger mit der eigenen Versicherung kommen.“

Wer durch offene Fenster oder Terrassentüren unerbetenen Besuch „einlädt“, schaut beim Schadensfall in die Röhre, weil man nämlich nur gegen „Einbruch“, nicht aber gegen einfachen Diebstahl versichert ist.

„Leer gehen meist auch Verbraucher aus, die Fenster auf Kipp stellen“, sagt Versicherungsfachwirtin Bianca Höwe vom BdV. Denn dann handelt man nach dem Verständnis mancher Hausratversicherer möglicherweise grob fahrlässig. Höwe empfiehlt: „Um Streitigkeiten mit der Gesellschaft oder den Gang vors Gericht zu vermeiden, sollten beim Verlassen des Gebäudes alle Türen und Fenster fest geschlossen werden. Auch bei persönlicher Anwesenheit in Haus oder Wohnung sollten nur Fenster und Türen geöffnet werden, die ständig im Auge  behalten werden können.“

BdV-Tipp: Es gibt Gesellschaften, die auch im Falle der groben Fahrlässigkeit zahlen. Vorher beim eigenen Versicherer nachzufragen, kann sich im Falle eines Falles auszahlen.

+ Info: Wer sich umfassender über Versicherungen informieren möchte, kann kostenlos die BdV-Broschüre „Gut und günstig versichert“ anfordern (Bund der Versicherten e. V., Postfach 11 53, 24547 Henstedt-Ulzburg, Telefon: 04193-94222). Es gibt sie auch als Download im Internet: http://www.bundderversicherten.de/bdv/Broschueren/Gutundguenstig.pdf



Frau
Tel.: 04193 97100
Fax: 04193 94221
E-Mail: presse@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten (BdV)
Rönkrei 28
22399 Hamburg
Deutschland
www.bundderversicherten.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de