Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.10.2012
Werbung

Erfolg beim Kunden kann man lernen – Institut für Vorsorge und Finanzplanung bietet auch 2013 wieder seine begehrten Seminare an

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) bietet auch 2013 wieder seine begehrten Qualifizierungsmaßnahmen zum „Zertifizierten Vorsorgeberater“, „Zertifizierten bAV-Fachberater“ sowie „Zertifizierten WpHG-Berater“an. Die Weiterbildungsseminare richten sich gezielt an Makler und Versicherungs-, sowie an Bank- und Finanzberater. Allein den Lehrgang zum „Zertifizierten Vorsorgeberater“ haben seit 2007 mehr als 400 Berater von Banken, Versicherungen und Vertrieben erfolgreich absolviert und die Urkunde überreicht bekommen. Bot das Institut diese Weiterbildung bisher hauptsächlich für Ausschließlichkeitsorganisationen an, können inzwischen auch freie Finanzexperten die Ausbildung zum „Zertifizierten Vorsorgeberater“ absolvieren. Mit diesem sechstägigen Seminar wird das IVFP der Anforderung nach hoher Qualität in der Finanzberatung mehr als gerecht.

Die nächsten Termine der Ausbildung, die sich über zwei Module erstreckt, finden vom 07. bis 09. März (Modul 1) und vom 18. bis 20. April (Modul 2) im Raum Nürnberg sowie vom 10. bis 12. Oktober (Modul 1) und vom 21. bis 23. November (Modul 2) im Raum Frankfurt/Main statt.

Betriebliche Altersversorgung zu komplex? Nicht für den „Zertifizierten bAV-Fachberater". Bei diesem Lehrgang erfolgt die Wissensvermittlung im sinnvollen Wechsel mit dem Praxistransfer. Die Umsetzung der bAV wird anhand praxisorientierter Übungen (Rollenspiele mit Feedback) trainiert. So macht bAV Spaß.

„Mit Verständlichkeit Vertrauen gewinnen, um dauerhaft erfolgreich zu verkaufen.“ – unter diesem Motto steht das Seminar „Zertifizierter WpHG-Berater“. Neue gesetzliche Regelungen (Beratungsprotokoll, Produktinformationsblatt, wesentliche Anlegerinformation) führen heutzutage zu einer Verunsicherung der Berater. Für Banken & Versicherungen entstehen dadurch hohe Haftungsrisiken aufgrund von Fehlberatungen und/oder falscher Dokumentation durch den Berater. Wie Sie Beratungsgespräche haftungsrechtlich einwandfrei führen und die gesetzlichen Herausforderungen souverän meistern können, zeigt Ihnen diese Qualifizierungsmaßnahme, unter Erarbeitung konkreter Vorgehensweisen (mit professioneller Rhetorik) für eine wirkungsvolle Präsentation, auf. Das Seminar qualifiziert Teilnehmer, staatliche Kontrollen aller Art (Testkäufe) vorbildlich zu bestehen. Dieser Erfolg motiviert und macht Lust auf weitere Anlagegespräche.

Bei Interesse wird geraten, sich umgehend anzumelden, da die begrenzte Anzahl an Teilnehmern schnell erreicht ist.

Nähere Informationen zu den Qualifizierungsmaßnahmen des IVFP finden Sie unter
www.vorsorge-finanzplanung.de/Akademie

oder besuchen Sie uns an unserem Messestand bei der DKM 2012 in Dortmund. Wir informieren Sie gerne persönlich über unsere Weiterbildungsangebote.



Pressekontakt:
Frau Tanja Dihn
Tel.: 09602 / 944 928 0
Fax: 09602 / 944 928 10
E-Mail: presse@vorsorge-finanzplanung.de

Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Auf der Haide 1
92665 Altenstadt/WN
www.vorsorge-finanzplanung.de

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung ist eine unabhängige, inhabergeführte Gesellschaft, die sich auf private und betriebliche Altersvorsorge spezialisiert hat. Im Jahr 2001 gegründet und mit Hauptsitz in Altenstadt/WN steht es unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. Thomas Dommermuth. Das Kerngeschäft des Instituts beruht auf der Erstellung von Gutachten und der Zertifizierung von Produkten und Beratungsprozessen im Bereich der Vorsorge, der fachlichen Strategieberatung für Finanzdienstleister sowie der Entwicklung und Implementierung von Altersvorsorge-Beratungssoftware. Zudem bietet das Institut über seine eigene Akademie ein umfangreiches Spektrum an Fachseminaren an. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche namhafte Unternehmen wie AachenMünchener, Allianz, AXA, Canada Life, Commerzbank, Concordia, Fidelity, HDI-Gerling, LBS, Postbank, Sparkassen Finanzgruppe, Standard Life, Union Investment, Versicherungskammer Bayern, Zurich Deutscher Herold u.v.a.





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de