Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.04.2009
Werbung

Es geht um das Leben der Kinder

BKK24 Medizinexperten beantworten unter 05724 971370 kostenlos alle Fragen zu Schutzimpfungen auch für Erwachsene.

Obwohl die angeblich harmlosen Masern zuletzt erst vor wenigen Monaten Todesopfer in Deutschland gefordert haben, wird die Grundimmunisierung vieler Kinder immer noch vernachlässigt. Schuld daran sind nicht nur vergessene Termine, sondern die Angst vieler Eltern, dass die Impfstoffe den Organismus zu sehr belasten. Um Krankenversicherte an die Notwendigkeit der Vorsorge zu erinnern, Fragen zu beantworten und eventuelle Ängste abzubauen, stehen am Donnerstag und Freitag dieser Woche Ärzte und Medizinexperten der BKK24 am bundesweiten Gesundheitstelefon Rede und Antwort.

Die kostenlose Telefonberatung ist an beiden Tagen jeweils von 8.00 bis 20.00 unter der Telefonnummer 05724 971370 zu erreichen. Beantwortet werden natürlich nicht nur Fragen zur Grundimmunisierung der Kinder, sondern auch zu den ebenfalls vernachlässigten Auffrischungsimpfungen für Jugendliche und Erwachsene. Mehr als die Hälfte aller Frauen und vor allem der Männer in Deutschland vergessen es, den Schutz gegen Wundstarrkrampf im Abstand von zehn Jahren wiederholen zu lassen. Die Erreger der lebensbedrohenden Krankheit lauern zum Beispiel im Straßenstaub oder der Gartenerde und können durch kleinste Risse in der Haut in den Körper gelangen. Symptome der Krankheit sind schwere Muskelkrämpfe bis hin zu Erstickungsanfällen. Trotz moderner Behandlungsmethoden liegt die Sterblichkeit noch immer bei mehr als 30 Prozent.

Vor allem wird es am Gesundheitstelefon aber um den Impfschutz für die Kinder gehen. Während in Deutschland und in unseren beliebtesten Urlaubsländern immer noch regional begrenzte Epidemien ausbrechen, ist Skandinavien bereits weitgehend frei von Masern. Ein Ziel, dass bei uns bis 2010 ebenfalls erreicht werden soll, dass aber eine Durchimpfungsrate von mindestens 95 Prozent erfordert. Vor allem der zweite Termin für die Kombiimpfung, die gleichzeitig gegen Mumps und Röteln schützt, wird von den Eltern oft vergessen.

Zu der noch bis zum Wochenende laufenden Europäischen Impfwoche bietet die BKK24 nicht nur den Expertenrat am Gesundheitstelefon an. In ihrem Gesundheitsportal im Internet hat die Krankenkasse auch umfassende Informationen zum Impfschutz, zu Wirkung und Nebenwirkung der eingesetzten Impfstoffe und zu den Krankheiten bereitgestellt, vor denen Kinder, Jugendliche und Erwachsene sich mit einem kleinen Piekser schützen können. Neben den Kinderkrankheiten geht es unter www.bkk24.de auch um die Vorsorge gegen Zeckenbisse und den für junge Frauen lebensbedrohenden Gebärmutterhalskrebs.

Die Kosten für die von der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut empfohlenen Schutzimpfungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und zum Impftermin wird keine Praxisgebühr fällig.



Frau Sabine Schütte
Tel.: +49 (0)5724 971-223
Fax: +49 (0)5724 971-4223
E-Mail: sabine.schuette@bkk24.de

BKK24
Schiffbeker Weg 315
22043 Hamburg
www.bkk24.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de