Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 22.11.2007
Werbung

Eurex baut Produktpalette weiter aus

Neue österreichische und Schweizer Aktienoptionen ab Dezember 2007/ Mehr als 100 neue Single Stock Futures starten im Dezember und Januar 2008

Die internationale Terminbörse Eurex erweitert ihre Produktpalette um neue Aktienoptionen auf österreichische und Schweizer Basiswerte. Zudem lanciert Eurex im Dezember 2007 und Januar 2008 mehr als 100 neue Single Stock Futures.

Das Segment österreichische Aktienoptionen wird um fünf neue Optionen auf Aktien von Austrian Airlines, Intercell, Österreichische Post, Strabag und Wiener Städtische Versicherung erweitert. Die neuen Optionen sind ab 10. Dezember erhältlich. Das erst im September gestartete Angebot hat durch seine wettbewerbsfähigen Preise bisher einen Marktanteil von 25 Prozent erreicht (Nennwerte angepasst zur besseren Vergleichbarkeit mit dem lokalen Terminmarkt). Um weitere Handelsanreize zu schaffen und die Liquidität zu fördern, werden die Handelsgebühren der österreichischen Aktienoptionen im Dezember 2007 um 50 Prozent auf EUR 0,10 gesenkt.

Die neuen Aktienoptionen auf Swatch-Inhaberpapiere und BB Biotech werden erstmals am 17. Dezember gehandelt und ergänzen das Segment Schweizer Aktienoptionen. Die Kontraktspezifikationen der neuen Optionen entsprechen denen der bestehenden Produkte.

Zusätzlich erhöht Eurex aufgrund der Aufnahme von Deutsche Börse AG und Volkswagen in den Dow Jones Euro STOXX 50® Index die verfügbaren Kontraktmonate für Aktienoptionen auf diese beiden Basiswerte. Die maximale Laufzeit dieser beiden Optionen wird ab 10. Dezember von 24 auf 60 Monate verlängert.

Im Rahmen der angekündigten Erweiterung des Angebots an Single Stock Futures (SSF) führt Eurex darüber hinaus im Dezember 2007 und Januar 2008 insgesamt 107 neue SSF ein. Ein Block von 17 SSF wird erstmals am 10. Dezember gehandelt, es folgt ein zweiter Block von 20 SSF am 17. Dezember, und am 7. Januar 2008 wird noch ein weiterer Block eingeführt. Von diesen 57 neuen SSF haben 54 britische Aktien als Basiswerte und lauten auf Britische Pfund. Die restlichen drei SSF beziehen sich auf russische Basiswerte und lauten auf US-Dollar. Ab 21. Januar 2008 erweitert Eurex das Produktportfolio zusätzlich um 50 SSF auf führende Unternehmen des Benchmark-Index S&P 500.



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de