Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.01.2007
Werbung

Fast acht Arzneimittelpackungen pro Kopf

Hamburg, 5. Januar 2007. Fast acht Arzneimittelpackungen pro Kopf haben die Ärzte in Deutschland den Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen zwischen Januar und Oktober 2006 verordnet. Dabei sind die regionalen Unterschiede erheblich: Mit fast zehn Packungen je Versicherten liegt das Saarland an der Spitze, während in Bayern mit etwas mehr als sieben Packungen pro Kopf am wenigsten verschrieben wurde. Dies teilt die Techniker Krankenkasse (TK) unter Bezug auf die Arzneimittel-Schnellinformation der Krankenkassenverbände mit.

Am teuersten wurde in Mecklenburg-Vorpommern verordnet (390 Euro je Versicherten), am sparsamsten in Bayern (294 Euro je Versicherten). Der Bundesdurchschnitt lag bei knapp 322 Euro je Versicherten.

Der Durchschnittswert jeder verschriebenen Packung betrug im bundesweiten Mittel rund 42 Euro. Spitzenreiter war Berlin mit fast 50 Euro und damit 19 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Den niedrigsten Betrag je Packung verzeichnete Westfalen-Lippe mit knapp 38 Euro (knapp zehn Prozent unter dem Bundesdurchschnitt).

Die Statistiken stehen im Internet unter www.gamsi.de zur Verfügung.



Frau Jacqueline Dauster
Tel.: 040 - 6909 -2683
Fax: 040 - 6909 - 1353
E-Mail: Jacqueline.Dauster@tk-online.de

Techniker Krankenkasse
Bramfelder Straße 140
22305 Hamburg
Deutschland
http://www.tk-online.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de