Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.07.2010
Werbung

Ferienzeit ist Einbruchszeit: Urlaubs-Checkliste des VdS enthält wichtige Tipps zum Schutz vor ungebetenen Gästen

Ob Strandurlaub oder Kulturreise - mit dem Start in die Sommerferien  beginnt für die meisten Deutschen die schönste Zeit des Jahres. Doch  für so manchen Urlaubsrückkehrer endet die Reise ins Ferienglück mit  einer bösen Überraschung: Zuhause ist die Haustür aufgebrochen, die  Einrichtung verwüstet, lieb gewonnene Dinge fehlen. Für alle, die  jetzt noch vor Reiseantritt wissen möchten, wie sie ihr Haus oder  ihre Wohnung bestmöglich schützen, haben die Sicherheitsexperten von  VdS unter www.vds-home.de eine spezielle Urlaubs-Checkliste mit  nützlichen Sicherungs-Tipps zusammengestellt.

Wohnungseinbrüche gehören in Deutschland nach  wie vor zu den häufigsten Kriminaldelikten. Das zeigt die jüngste  Kriminalstatistik der Polizei, wonach die Zahl der Einbrüche im Jahr  2009 bundesweit auf insgesamt 114 000 angestiegen ist. Parallel dazu  hat sich auch die Summe der angerichteten Schäden von 273 Mio. Euro  in 2008 auf 318 Mio. Euro in 2009 deutlich erhöht.

Besonders viele Einbrüche finden in der Feriensaison statt:  "Wohnungen und Häuser, in denen sich tagsüber, an Wochenenden oder  sogar über einen noch längeren Zeitraum hinweg niemand aufhält, sind  sehr gefährdet", weiß Paul Vorderwülbecke. Der Sicherheitsexperte des VdS rät daher unter anderem zu mechanischen Sicherungsprodukten, zum  Beispiel zu speziellen Schlössern. Mit ihnen können Haus- und  Wohnungstüren, aber auch Fenster geschützt werden.

"Es sollten unbedingt geprüfte und anerkannte Produkte verwendet  werden, denn mangelhafte Sicherungen werden von Einbrechern leicht  überwunden. Mein Rekord im Knacken eines handelsüblichen Fensters mit einem einfachen Schraubenzieher liegt bei fünf Sekunden - und ich  mache das nicht einmal hauptberuflich", betont Vorderwülbecke. Wer  beim Kauf eines Schlosses auf das VdS-Gütesiegel achtet, kann sicher  sein, ein Produkt mit entsprechender Schutzwirkung erworben zu haben. Sicherungsprodukte sollten allerdings grundsätzlich durch  Fachunternehmen eingebaut werden, da nur eine sachgerechte Montage  effizient vor Einbrüchen schützt.

Neben vielen Empfehlungen und Expertentipps rund um die Themen  Einbruch- und Diebstahlschutz findet sich unter www.vds-home.de daher auch eine Datenbank mit über 400 Adressen zertifizierter Fachfirmen.  Außerdem können interessierte Nutzer mit dem Risk-O-Meter ihr ganz  persönliches Einbruchsrisiko ermitteln. Zusätzlich bietet die Seite  zahlreiche Tipps zum Sichern des eigenen Heimes. Wer darüber hinaus  noch Fragen hat, informiert sich mit einem Podcast zu allen Themen in Zusammenhang mit Sicherheit vor Einbruch und Diebstahl.



Herr Dr. Florian Scharr
Tel.: +49 (0) 221 77 66 - 144
Fax: +49 (0) 221 77 66 - 311
E-Mail: FScharr@vds.de

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 172-174
50735 Köln
http://www.vds.de

Über VdS Schadenverhütung

VdS Schadenverhütung GmbH ist ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und arbeitet zum Schutz von Leben und Sachwerten. Mit langjähriger Erfahrung prüft und zertifiziert VdS Produkte und Dienstleister des nationalen wie internationalen Sicherheitsmarktes. Den Mittelpunkt bilden dabei Brandschutz und Einbruchdiebstahlschutz. Zusätzlich vertreibt VdS über einen eigenen Verlag ein umfangreiches Richtlinienwerk und bietet Aus- und Weiterbildung an. Das Gütesiegel VdS garantiert weltweit höchste Standards in Qualität und Zuverlässigkeit.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de