Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.07.2007
Werbung

Fidelity Dachfondsstudie I/2007: Abgeltungssteuer lässt Dachfondsmarkt boomen

Kronberg im Taunus - Die vom Bundestag Ende Mai beschlossene Einführung der Abgeltungssteuer auf Zinsen, Dividenden und Kursgewinne zum 01. Januar 2009 steigert die Nachfrage nach Dachfonds. Besonders begehrt bei den Anlegern sind dabei Dachfonds mit offener Architektur, deren Fondsmanager überwiegend in Produkte außerhalb der eigenen Gesellschaft investieren, wie die aktuelle Dachfondsstudie von Fidelity International zeigt.

Dachfonds wecken angesichts der Abgeltungssteuer verstärkt das Interesse von Anlegern. Nach den Plänen sind Kursgewinne bei Fondsverkäufen nach einjähriger Haltedauer nur noch bis Ende 2008 steuerfrei. Anleger, die nach dem Stichtag 31. Dezember 2008 Umschichtungen in ihrem Fondsdepot vornehmen, müssen Kursgewinne dann unabhängig von der Haltedauer mit 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer versteuern. Im Gegensatz dazu bleiben die Wertzuwächse bei Fondsverkäufen innerhalb von Dachfonds von der neuen Steuer verschont.

"Bei Dachfonds können die Fondsmanager weiterhin eine aktive, renditeorientierte Vermögensaufteilung ohne Steuernachteile betreiben. Dies gilt insbesondere bei Produkten mit offenen Konzepten, deren Investmentexperten ohne Einschränkungen auf dem gesamten Fondsmarkt nach aussichtsreichen Anlagezielen suchen. Dachfonds sind daher eine interessante Alternative für Anleger, die auch in Zukunft eine flexible Anpassung ihrer Anlagen an Marktentwicklungen wünschen", sagte Andreas Schmid, Leiter Vertrieb Privatbanken und Vermögensverwalter bei Fidelity International in Deutschland.

Rapides Wachstum bei offenen Dachfonds

Schmid rechnet mit einem Nachfrageboom auf dem Dachfondsmarkt. Die positive Entwicklung des deutschen Dachfondsmarktes in den vergangenen Jahren wird sich dadurch noch verstärken. Zwischen Ende 2004 und Ende 2006 stieg das in Dachfonds verwaltete Vermögen bereits von 26,7 Milliarden Euro auf 47,4 Milliarden Euro und damit um 78 Prozent.

Die Gewinner waren vor allem Dachfonds mit offener Architektur. Ihr Volumen stieg von 7,3 Milliarden Euro auf 25,7 Milliarden Euro. Dies stellt einen Zuwachs von 252 Prozent innerhalb von zwei Jahren dar. Das Volumen der Dachfonds mit geschlossener Architektur, deren Portfolios im Wesentlichen aus hauseigenen Produkten bestehen, erhöhte sich im gleichen Zeitraum nur um 12 Prozent auf 21,6 Milliarden Euro.

Dachfondsmanager setzen  im Branchenbereich auf Immobilienaktien und Technologie

Die aktuelle Fidelity Dachfondsstudie stellt die Frage, in welche Branchen die Fondsmanager von Dachfonds mit offener Architektur im Satellitenbereich investieren. Dabei spielten sich im untersuchten Zeitraum von Mitte bis Ende 2006 folgende sektorale Trends ab: Größte Position machen Immobilienaktien mit einem Volumen von über 300 Mio. Euro und einem erzielten Zuwachs von 117 Prozent aus. Mit 223 Mio. Euro belegen
Energieaktien den zweiten Platz. Hier verringerte sich das Volumen allerdings um 8,5 Prozent. Technologiefonds konnten Ihr Volumen um 122 Prozent auf 56,4 Mio. Euro am stärksten erhöhen. Dagegen schrumpfte der Bestand an Biotechnologiefonds um 95 Prozent auf nunmehr 39 Mio. Euro.

Fidelity veröffentlicht die Dachfondsstudie in einem halbjährlichen Rhythmus. Die in Zusammenarbeit mit dem Fondsanalysehaus Morningstar erstellte Studie beleuchtet die einzelnen Dachfondskategorien im Hinblick auf Wertentwicklung und Volumen und untersucht die in den Dachfonds vertretenen Zielfonds.



Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: joerg.allgaeuer@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienst­leistungen zur Verfügung stellt. Mit über 900 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen in Publikumsfonds von 13,41 Milliarden Euro, vertreiben 101 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen ca. 200 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2006). Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene und allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de