Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.09.2009
Werbung

Fidelity Marktkommentar: Bei Aktien zählt wieder Qualität

Deutsche institutionelle Investoren sind im zweiten Quartal wieder deutlich aktiver geworden. In der allgemeinen Marktrallye konnten sie im Jahresverlauf vor allem mit Unternehmensanleihen und Aktien eine sehr gute Performance erzielen. In einem selektiveren Umfeld wird nun dagegen eine gezielte Titelauswahl immer wichtiger, so Hans-Jörg Frantzmann, Geschäftsführer und Leiter des institutionellen Vertriebs bei Fidelity International in Deutschland.

"Unternehmens- und vor allem Hochzinsanleihen haben inzwischen an Attraktivität eingebüßt: Die Renditezuschläge bei Anleihen mit Ausfallrisiko (Credit Spreads) sind deutlich zurückgegangen. Gerade vor dem Hintergrund der nach wie vor schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage und entsprechend hoher Insolvenzrisiken werden die Kreditrisikoprämien den Risiken der Investoren oft nicht mehr gerecht. Wahrscheinlich wird die weitere Marktentwicklung sehr selektiv verlaufen. Daher ist es wichtig, dass Anleger ihre Credit-Portfolios auf Einzeltitelebene durchforsten. Sie sollten sich zügig von den Anleihen trennen, bei denen das Risiko-Rendite-Verhältnis nicht mehr stimmt.

Auch auf der Aktienseite wird nach der allgemeinen Marktrallye nun eine gezielte Titelauswahl wichtiger. Von der bisherigen Aktienrallye haben häufig fundamental schwächere Titel profitiert und sind dadurch inzwischen oft überbewertet. Daher ist davon auszugehen, dass in einem selektiveren Umfeld - wie in früheren Marktzyklen - Aktien mit überdurchschnittlichen fundamentalen Kennzahlen verstärkt profitieren werden. Unter diesen finden sich noch viele Titel mit erheblichem Kurspotenzial.

Ein besonders gutes Renditepotenzial bieten derzeit auch Immobilieninvestments, vor allem im Vergleich zu Staatsanleihen und Unternehmensanleihen. Die Immobilienmärkte in Europa befinden sich - mit unterschiedlicher regionaler Ausprägung - klar in der Phase der Bodenbildung. Die Yield-Ausweitung ist schon sehr weit fortgeschritten. Risiken bestehen allerdings noch hinsichtlich der zukünftigen Vermietungssituation, die detaillierte Analysen der Mieterbonität erforderlich machen."




Frau Marion Dreßler
Kommunikationschefin
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: marion.dressler@fil.com


Herr Stefan Barkhausen
Unternehmenskommunikation
Tel.: 06173/5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: stefan.barkhausen@fil.com

FIL Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von 128,3 Milliarden Euro (Stand 30.06.2009). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity International privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH und FIL Versicherungsvertriebs GmbH mit Sitz in Kronberg im Taunus betreuen ein Fondsvermögen von 8,36 Milliarden Euro, vertreiben 136 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 180 Mitarbeiter. Fidelity International veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de