Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.10.2011
Werbung

Finanzmarktstudie "Makler-Absatzbarometer III/2011"

Aussicht auf erneute Finanzkrise setzt den Absatzindex unter Druck

Die seit Wochen schwelenden Konflikte um Rettungsschirme für überschuldete Euro-Staaten und möglicherweise nun auch für nötige Banken-Rettungsschirme schlagen auch auf die Stimmung der Makler durch. Die Werte des Makler-Absatzindex für das Privatkunden- und das Firmenkundengeschäft brechen ein. Die Erwartungen trüben sich. Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der vierteljährlich erhobenen Studie "Makler-Absatzbarometer" des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics AG. Für die Studie werden bundesweit mehr als 200 hauptberufliche Versicherungs- und Finanzmakler aus mittleren und kleinen Maklerbüros ausführlich zu den aktuellen und zukünftigen Marktentwicklungen befragt.

Absatzindex im Privatkundengeschäft rutscht unter Vorjahresniveau

Der Absatzindex-Wert im Privatkundengeschäft sinkt, wie bereits im Quartal zuvor, spürbar ab und liegt damit unter Vorjahresniveau. Er rutschte von 23 auf aktuell 19 Indexpunkte ab. Im Vorjahr lag er im dritten Quartal bei einem Wert von 22. Ursächlich ist der Einbruch der Sparte Finanzprodukte. Deren Werte hatten sich seit Mitte 2009 langsam aber beständig erholt. Nun scheint sich eine Trendwende abzuzeichnen: Aktuell bricht der Indexwert deutlich ein. Und auch in der Sparte Krankenversicherungen zeigt sich ein spürbarer Rückgang - speziell im Vergleich zum Vorjahr.

Firmenkundengeschäft: Indexwert bricht deutlich ein

Auch im Firmenkundengeschäft zeichnet sich eine Abkühlung der Nachfrage ab. Der Indexwert sank von 32 auf aktuell 24 Indexpunkte. Im gleichen Quartal des Vorjahres lag er bei 27. Der deutlichste Rückgang zeigt sich hier in der Sparte bAV. Der zugehörige Wert verbleibt dennoch deutlich oberhalb des Vorjahresniveaus. Ein sowohl kurz- als auch mittelfristiger Rückgang lässt sich zudem in der Sparte Kredit ablesen.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter www.psychonomics.de/makler-absatzbarometer.



Herr Simon Wolf
Tel.: +49 (0) 221 42061-596
E-Mail: Simon.Wolf@psychonomics.de

YouGovPsychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
http://www.psychonomics.de

YouGovPsychonomics - Experten der Finanzmarktforschung seit 1991

Die YouGovPsychonomics AG ist ein international tätiges Marktforschungsinstitut und seit 1991 ausgewiesener Spezialist für die Erforschung der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsmärkte. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen und unsere Erfahrung. Wir beschäftigen über 100 hochqualifizierte Forscher und Berater. YouGovPsychonomics liefert die relevanten Informationen rund um Marken, Produkte, Zielgruppen und Servicequalität und damit hochwertiges Entscheidungswissen für die Strategieentwicklung und die Optimierung von Marketing und Vertrieb. Individuelle Ad-Hoc-Studien werden ergänzt durch zahlreiche, zum Teil langjährige Monitorings im Privat- und Gewerbekundenmarkt, Image- und Werbetrackings, Vertriebspartnerbefragungen und kontinuierliche Studien zu Produktinnovationen. Wir verzahnen unsere fundierten wirtschaftspsychologischen Analysen zudem mit onlinebasiertem Realtime Research für tägliche Informationen "in Echtzeit".

Weitere Informationen finden Sie unter: www.psychonomics.de/finanzdienstleistungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de