Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.02.2008
Werbung

Fitch: Auswirkungen einer möglichen Fusion von Gothaer und Baloise ungewiss

Fitch Ratings-London/Frankfurt Februar 2008: Fitch Ratings ist der Ansicht, dass eine Fusion zwischen dem schweizerischen Baloise Versicherungskonzern und dem deutschen Gothaer Versicherungskonzern zu Skaleneffekten führen könnte, ohne die Zusammensetzung der Geschäftsgebiete insgesamt wesentlich zu verändern. Nach den angekündigten Fusionsverhandlungen zwischen den beiden Gesellschaften weist die Agentur weiter darauf hin, dass sie nach Erhalt von zusätzlichen detaillierteren Informationen zu der geplanten Transaktion eine Überprüfung der Ratings in Betracht ziehen wird. Fitch bewertet derzeit die Gothaer Lebensversicherung AG sowie die Gothaer Allgemeine Versicherung AG mit einem Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) von ‘A’ und einem Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating, IDR) von ‘A-’ (A minus). Der Ausblick für alle Ratings ist stabil. Der Gothaer Konzern berichtete zum Jahresende 2006 gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von EUR 3,9 Mrd. Der schweizerische Baloise Konzern ist in Deutschland mit seinen Tochtergesellschaften Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (gebuchte Bruttobeiträge von EUR 584,2 Mio.), Deutscher Ring Sachversicherungs-AG (gebuchte Bruttobeiträge von EUR 138.3 Mio.) und den Basler Versicherungen (zusammen gebuchte Bruttobeiträge von EUR 677.8 Mio.) aktiv. Beide Versicherungskonzerne sind in Deutschland in ähnlichen Geschäftsfeldern tätig mit einem Fokus auf Privatkunden und mittelständischen Unternehmen. Fitch bewertet die mögliche Fusion als potenziell positiv für die strategische Position des Gothaer Konzerns in seinem deutschen Heimatmarkt. Fitch sieht Vorteile einer Fusion durch mögliche Skaleneffekte z.B. durch Kosteneinsparungen bei Verwaltungseinheiten. Der neue Konzern würde in Deutschland zu den 10 größten Gesellschaften im Lebensversicherungsmarkt und im Schaden- und Unfallversicherungsmarkt gehören. Diesen Vorteilen könnten andererseits hohe Einmalaufwendungen für die Restrukturierung wie auch operationelle und Exekutionsrisiken entgegenstehen, die im Zusammenhang mit der Transaktion stehen.

Fitch weist auch darauf hin, dass die Verstriebsstrategie des neuen Konzerns noch definiert werden muss und das sich die Agentur noch eine genaue Meinung über die Kreditqualität des deutschen Geschäfts des Baloise Konzerns bilden muss. Darüber hinaus könnte die Transaktion die von Fitch erwarteten Steigerungen der zugrunde liegenden Profitabilität des Gothaer Konzerns im Segment der Lebens- und der Schaden- und Unfallversicherung beeinträchtigen.

Der Gothaer Konzern wird durch einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit geführt und gehört zu den größeren Versicherungskonzernen in Deutschland. Die Produkte der Gothaer werden hauptsächlich über die Ausschließlichkeitsorganisation und Makler vertrieben. Die Gothaer Allgemeine Versicherung AG ist mit einem gebuchten Bruttobeitrag von EUR 1,4 Mrd. die Kerngesellschaft im Schaden- und Unfallsegment des Gothaer Konzerns. Weitere wesentliche Konzerngesellschaften sind die Gothaer Lebensversicherung AG mit EUR 1,2 Mrd. gebuchtem Bruttobeitrag, die Gothaer Krankenversicherung AG mit EUR 0,7 Mrd. sowie der Direktversicherer ASSTEL Lebensversicherung AG mit einem gebuchten Bruttobeitrag von EUR 0,2 Mrd.



Herr Christian Giesen
Media Relations
Tel.: +49 (0)69 76 80 76 232
E-Mail: christian.giesen@fitchratings.com

Fitch Ratings (Deutschland)
Junghofstraße 24
60311 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.com

Die Agentur Fitch wurde 1913 gegründet und ist eine der drei großen international tätigen Full-Service-Ratingagenturen. Fitch Ratings beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeiter in 51 Büros. Die Zentralen befinden sich in London und New York. Ratinganalysten befassen sich mit der Bewertung von Versicherungen, Ländern, Unternehmen, Banken und strukturierten Finanzprodukten.

Als einer der international führenden Anbieter von Finanzstärkeratings für Versicherungsunternehmen analysiert Fitch unter anderem Versicherer in den Sparten Lebens- und Krankenversicherung, Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Rückversicherung. Weltweit bewertet die Agentur über 2.500 Versicherungsunternehmen. In Deutschland ist Fitch seit 1999 mit einer Niederlassung in Frankfurt/Main vertreten.

Im deutschen Markt vergibt Fitch bereits an 50 Versicherungsunternehmen ein traditionelles Finanzstärkerating.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de