Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.12.2007
Werbung

Fitch bestätigt Finanzstärke-Rating "A" von Stuttgarter Leben und stuft Direkte Leben auf "A-" herab

Fitch Ratings-London/Frankfurt- Dezember 2007: Fitch Ratings hat heute das "A" Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. ("SLV") bestätigt. Gleichzeitig wird das Finanzstärkerating der DIREKTE LEBEN Versicherung AG ("DLV"), einer indirekt gehaltenen 100%-igen Tochtergesellschaft der SLV, von "A" auf "A-" herabgestuft. Der Ausblick für beide Ratings ist stabil. Gleichzeitig erhalten SLV und DLV erneut das begehrte Finanzstärke-Siegel von Fitch, welches an Versicherer mit starker Finanzkraft verliehen wird.

Das Rating der SLV spiegelt sowohl deren starke Kapitalausstattung als auch solide Kosten- und Kapitalanlageergebnisse wider. Im Jahr 2006 wurden die freien Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen (RfB) und der Schlussüberschussanteilsfonds um weitere 39,3 Mio. Euro gestärkt und betrugen zum Jahresende 2006: 363,8 Mio. Euro. Dem gegenüber standen ein weiterer Rückgang des Neugeschäfts um 14% entgegen der allgemeinen Marktentwicklung mit einer positiven Entwicklung von 19.5% im Jahr 2006 und überdurchschnittliche Storno- und Abschlusskostenquoten.

"Das von Fitch neu eingeführte stochastische Kapitalmodell PRISM bewertet die Kapitalausstattung der Stuttgarter Gruppe derzeit sehr stark mit "AA+", was durch eine aufsichtsrechtliche Solvenzmarge von 219% zum Jahresende 2006 noch unterstrichen wird", sagt Tim Ockenga, Director im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London.

Das starke Kostenergebnis wird durch eine unterdurchschnittliche Verwaltungskostenquote in Höhe von 2,9% und dem rückläufigen Neugeschäft verursacht. Im Jahr 2006 stieg die Abschlusskostenquote von 5.2% auf 6% (Marktdurchschnitt 4,9%) an und die Stornoquote überschritt mit 7,1% wieder den Grenzwert von 7% und lag damit deutlich über dem Marktdurchschnitt von 5,1%.

Das Rating der DLV berücksichtigt neben Unterstützung durch die Stuttgarter Gruppe auch eine Kapitalerhöhung in Höhe von EUR 8,8 Mio., die letzte Woche durchgeführt wurde. Das Unternehmen ist als Direktversicherer auf Direkt-Mailings und das Geschäft mit Kooperationspartnern spezialisiert. Die DLV hat drei Hauptkooperationspartner: Große Industrieunternehmen und deren Mitarbeiter sowie Finanzinstitute und Betriebskrankenkassen mit ihren Kunden. Nach drei Jahren mit starkem Neugeschäftswachstum ist das Neugeschäft im Jahr 2006 um 57% eingebrochen. Auch im ersten Halbjahr 2007 war das Neugeschäft weiter rückläufig.  

Zum Jahresende 2006 wies die SLV gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 429,3 Mio. Euro und eine Bilanzsumme von 4,8 Mrd. Euro aus. Die SLV ist die Muttergesellschaft der Stuttgarter Gruppe in der Rechtsform eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit. Das Unternehmen hält 100% der Anteile an der Stuttgarter Versicherung Holding AG unter deren Führung die weiteren operativen Gesellschaften der Gruppe stehen. Auf die SLV entfielen im Jahr 2006 67,7% der gebuchten Bruttobeiträge der Stuttgarter Gruppe wohingegen auf die DLV mit gebuchten Bruttobeiträgen in Höhe von 53,5 Mio. Euro lediglich 8,4% entfielen. Um Verlustvorträge auf Ebene der DLV nutzen zu können, wurde der Gewinn- und Verlustabführungsvertrag zwischen der DLV und SLV zum Jahresende 2006 gekündigt. Es besteht nach wie vor ein Beherrschungsvertrag zwischen den beiden Gesellschaften.

"Fitch betrachtet die DLV als einen integrierten Teil der Stuttgarter Gruppe. Die Kapitalausstattung der DLV hat sich im Verlauf der Jahre 2006 und 2007 zunächst erheblich verschlechtert und entspricht nach Durchführung der Eigenkapitalerhöhung wieder dem vergebenen Ratingniveau", sagt Axel Großpietsch, Analyst im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London.

Fitch erwartet, dass sich im Jahr 2008 das Neugeschäft der SLV durch Einführung neuer Produkte konform zum deutschen Lebensversicherungsmarkt entwickeln wird. Darüber hinaus erwartet die Agentur, dass die SLV ihre starke Kapitalausstattung beibehalten kann, um ungünstige Faktoren auszugleichen. Die Kapitalausstattung der DLV sollte auch zukünftig auf dem Niveau nach Durchführung der Kapitalerhöhung verbleiben. Zudem erwartet Fitch, dass das Neugeschäft im Jahr 2008 das Niveau des Jahres 2003 erreicht.   



Herr Christian Giesen
Tel.: +49 (0)69 76 80 76 232
E-Mail: christian.giesen@fitchratings.com

Fitch Ratings (Deutschland)
Junghofstraße 24
60311 Frankfurt/Main
http://www.fitchratings.com

Die Agentur Fitch wurde 1913 gegründet und ist eine der drei großen international tätigen Full-Service-Ratingagenturen. Fitch Ratings beschäftigt weltweit über 2000 Mitarbeiter in 51 Büros. Die Zentralen befinden sich in London und New York. Ratinganalysten befassen sich mit der Bewertung von Versicherungen, Ländern, Unternehmen, Banken und strukturierten Finanzprodukten.

Als einer der international führenden Anbieter von Finanzstärkeratings für Versicherungsunternehmen analysiert Fitch unter anderem Versicherer in den Sparten Lebens- und Krankenversicherung, Schaden- und Unfallversicherung sowie in der Rückversicherung. Weltweit bewertet die Agentur über 2.500 Versicherungsunternehmen. In Deutschland ist Fitch seit 1999 mit einer Niederlassung in Frankfurt/Main vertreten.

Im deutschen Markt vergibt Fitch bereits an 50 Versicherungsunternehmen ein traditionelles Finanzstärkerating.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de