Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.01.2007
Werbung

Früherkennung von Brustkrebs durch Selbstuntersuchung

AOK bietet jetzt Schulungsprogramme an

Um die Brustselbstuntersuchung zu einem wirksamen Baustein der Frauengesundheit zu machen, setzt die AOK Baden-Württemberg als erste Krankenkasse flächendeckend auf die MammaCare-Methode nach dem Motto "Tipps und Training". MammaCare ist die weltweit einzige systematische Form der Selbstuntersuchung, die wissenschaftlich entwickelt, überprüft und anerkannt wurde.

Als ganzheitliches Konzept dient MammaCare einerseits der Früherkennung, soll aber andererseits auch das Selbstvertrauen und das Körperbewusstsein sowohl gesunder als auch betroffener Frauen stärken.

Im ersten Baustein des Programms werden die Teilnehmerinnen praktisch und theoretisch für die Brustselbstuntersuchung geschult. Die Kurse finden in geschützter Atmosphäre statt und vermitteln die Technik in Ruhe und ohne Zeitdruck. Die Frauen bekommen Informationen zur Anatomie, und sie lernen das Abtasten unter Anleitung ausgebildeter Trainerinnen.

Das üben sie zunächst an Silikonmodellen mit eingearbeiteten Knoten; später wird die Technik auf die eigene Brust übertragen. Unter der Überschrift "Lernen mit allen Sinnen" liegt ein besonderes Augenmerk auch darauf, die Tast-Sensibilität der Fingerglieder mit speziellen Übungen zu steigern.

Der zweite Baustein des Programms setzt beim Lebensstil an - mit Hintergrundinformationen unter anderem zu Ernährung und Krankheitsbewältigung. Das bio-psycho-soziale Grundverständnis ist wesentlicher Bestandteil von MammaCare.

Die AOK Baden-Württemberg bietet MammaCare in allen 38 Bezirksdirektionen flächendeckend an. Das Angebot wendet sich an gesunde Versicherte ebenso wie an brusterkrankte Teilnehmerinnen.

Brustkrebs ist in Baden-Württemberg die häufigste Krebsdiagnose bei Frauen. Vergangenes Jahr starben mehr als 2000 Patientinnen. Doch wenn der Krebs frühzeitig erkannt und behandelt wird, liegen die Heilungschancen bei über 70 Prozent.

Wenn Brustkrebs-Patientinnen operiert werden, sind die Heilungschancen und die spätere Lebensqualität abhängig vom Ausmaß der Operation: je früher und organschonender operiert werden kann, umso leichter kommen Frauen auch psychisch damit zurecht.

Wichtige Bausteine der Früherkennung sind bildgebende Verfahren wie Mammographie oder Ultraschall und die klinische Untersuchung durch den Frauenarzt. 80 Prozent der Brustkrebs-Erkrankungen werden aber von den Frauen selbst entdeckt. Entscheidend für die Früherkennung ist, dass Frauen ihre Brust regelmäßig und mit System abtasten und Veränderungen sicher einzuschätzen lernen. Denn acht von zehn Knoten in der Brust sind gutartig. Nicht Knoten an sich sind also das Problem, sondern ihre Veränderung.

Das SWR-Fernsehen (Drittes Programm) wird in der Sendung "Praxis Dr. Weiss" das Thema am Donnerstag (28.12.2006, ab 18:15 Uhr) unter den Stichworten Frauengesundheit und Lebensqualität aufgreifen.

Weitere Informationen enthält die beigefügte Zusatzinformation und sind im Internet unter www.mammacare.de und www.aok-bw.de <http://www.aok-bw.de> abrufbar.


Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,9 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Weitere Informationen zur AOK Baden-Württemberg im Internet unter: www.aok-bw.de



Pressestelle
Herr
Tel.: 0711 25 93-234
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
Deutschland
www.aok.de/bw

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de