dvb-Pressespiegel

Werbung
20.07.2011 - dvb-Presseservice

Fragen zur privaten Krankenzusatz- und Pflegezusatzversicherung

Kostenlose Telefonaktion des Bundes der Versicherten

Vielen gesetzlich Krankenversicherten reichen die Leistungen ihrer Kasse nicht aus. Vorsorgebedarf besteht auch für den Pflegefall. Private Versicherungen können die Lücken schließen. Doch nicht jedes Angebot ist für die Verbraucher empfehlenswert. Der Bund der Versicherten (BdV) veranstaltet deshalb am 17. August 2011 einen Tag des offenen Telefons. Thorsten Rudnik, BdV-Vorstandsmitglied: „Wir beantworten, für wen eine private Krankenzusatzversicherung sinnvoll ist und worauf bei der Pflegezusatzversicherung geachtet werden sollte.“

Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung trotz regelmäßiger Vorsorge? Wie kann eine Unterbringung im Krankenhaus im Einbettzimmer gewährleistet werden? Ist eine Brillenversicherung ratsam? Wie können Heilpraktikerleistungen abgesichert werden? Welche Variante der Pflegezusatzversicherung ist von Vorteil?

Diese und weitere Fragen zur privaten Krankenzusatz- und Pflegezusatzversicherung können Anrufer von 13:00 bis 17:00 Uhr stellen. Die BdV-Experten sind in dieser Zeit unter der kostenlosen Rufnummer 0800 0003215 erreichbar. Am 17. August hat der BdV nicht nur für seine Mitglieder, sondern für jedermann ein offenes Ohr.



Tel.: 04193-94222
Fax: 04193-94221
E-Mail: info@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten
Postfach 1153
24547 Henstedt-Ulzburg
www.bundderversicherten.de



Während der Telefonaktion am 17. August beantworten BdV-Experten Fragen rund um die private Krankenzusatz- und Pflegezusatzversicherung. Foto: BdV

dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de