Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.03.2008
Werbung

Franklin Mutual European Fund erhält Morningstar Fund Award 2008 in Deutschland

Frankfurt, März 2008 - Der Franklin Mutual European Fund* (ISIN LU0140363002) erhielt am 13. März in Frankfurt einen Morningstar Fund Award 2008. Der europaweit anlegende Aktienfonds ging in der Kategorie „Aktien Europa Standardwerte“ als Sieger aus der von Morningstar durchgeführten quantitativen Bewertung hervor. Reinhard Berben, Geschäftsführer der Franklin Templeton Investment Services GmbH: „Der Franklin Mutual European Fund ist bei unseren deutschen Anlegern sehr beliebt und verzeichnete 2007 die höchsten Mittelzuflüsse. Umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung, dokumentiert sie doch die hohe Qualität dieses Produktes und die Stärke unseres Hauses in einer der wichtigsten Asset-Klassen.“

Der Fonds erzielte im Jahr 2007 eine Wertentwicklung von +7 Prozent, seine Benchmark, der MSCI Europe Index, dagegen nur +3,5 Prozent. Auch längerfristige Zeiträume fließen in die quantitative Bewertung ein, wo der Fonds gleichfalls überzeugte: Er erreichte in den vergangenen drei Jahren bis Ende Dezember 2007 eine jährliche durchschnittliche Wertentwicklung von 16,7 Prozent (MSCI Europe Index: 16,3 Prozent), in fünf Jahren erwirtschaftete er jährlich 15,8 Prozent (MSCI Europe Index: 15,5 Prozent). (Stand: 31.12.2007)

Erfolgreiche Deep-Value-Strategie

Fondsmanager Philippe Brugere-Trelat: „Kerninvestment des Fonds sind Aktien, die wir für extrem unterbewertet halten. Dazu betrachten wir die Fundamentaldaten von Unternehmen und kalkulieren deren wahren „inneren“ Wert. Dann stellen wir diesem kalkulierten Unternehmenswert den aktuell an der Börse gehandelten Preis der Aktie gegenüber.“ Die Abschläge betragen hierbei nicht selten 40 bis 50 Prozent. In einem zweiten Schritt stellt er sicher, dass es Anzeichen für die Schließung der Bewertungslücke innerhalb eines angemessenen Zeitraums gibt. Zur Aktivierung dieser verborgenen Werte arbeiten die Fondsmanager oft proaktiv mit den Unternehmenslenkern zusammen.

Daneben kann der Fondsmanager auch Aktien solcher Unternehmen kaufen, die sich in einer für ihre weitere geschäftliche Entwicklung entscheidenden Phase befinden. Dazu zählen etwa Fusionen, Übernahmen oder Ausgliederungen mit gleichzeitiger Aktienübernahme durch Aktionäre der Muttergesellschaft, so genannte Spin-offs. Burgere- Trelat: „Derartige Gelegenheiten zur Fusionsarbitrage ergeben sich hauptsächlich in Bullenmärkten, da in einer solchen Phase die meisten Übernahmen und Fusionen angekündigt werden.“

Bis zu 10 Prozent des Portfolios kann das Fondsmanagement darüber hinaus in Aktien und Anleihen von Unternehmen investieren, die sich in einer Phase der Konsolidierung, der Restrukturierung oder existenzieller Bedrohung durch Insolvenz befinden. Typischerweise werden die Wertpapiere solcher Unternehmen mit hohen Abschlägen gehandelt und bieten oftmals große Gewinnchancen bei gleichzeitig niedrigen Kursrisiken. „Solche Investment-Gelegenheiten ergeben sich vor allem in Bärenmärkten. Damit können wir Erträge erwirtschaften, die unabhängig vom allgemeinen Markttrend sind“, ergänzt der Fondsmanager.

Zwei weitere Mutual Series-Fonds mit Anlageschwerpunkt USA und Global

Neben dem Franklin Mutual European Fund mit Anlageschwerpunkt Europa sind in Deutschland zwei weitere Fonds aus dem Hause Mutual Series verfügbar, die nach demselben Investmentansatz gemanagt werden: Der Franklin Mutual Beacon* (ISIN LU0070302665) investiert vornehmlich in den USA, während der Franklin Global Discovery Fund* (ISIN LU0211331839) weltweit anlegt. Anlegern, die mit einem weiterhin schwachen US-Dollar rechnen, bietet Franklin Templeton diese beiden Fonds auch in einer auf Euro lautenden Anteilsklasse, die gegenüber dem US-Dollar abgesichert ist. (Franklin Mutual Global Discovery Fund ISIN LU0294219513, Franklin Mutual Beacon Fund ISIN LU0294217905).

* Ein Teilfonds der luxemburgischen Franklin Templeton Investment Funds.



Frau Martina Härle
PR Managerin
Tel.: 0049 - (0)69 - 272 23 248
E-Mail: mhaerle@franklintempleton.de

Franklin Templeton Investment Services GmbH
Mainzer Landstraße 16
60325 Frankfurt am Main
www.franklintempleton.de

Franklin Templeton Investments
Franklin Templeton Investments ist weltweit eine der erfolgreichsten Investmentfondsgesellschaften.

Franklin Templeton verwaltet ein Fondsvermögen von rund 644 Mrd. US-Dollar für institutionelle und private Anleger und hat mit über 50 Büros in den wichtigsten Wirtschaftszentren ein weltweites Netzwerk aufgebaut.

Für Anleger in Deutschland verwaltet Franklin Templeton über 22,9 Mrd. US-Dollar (rund 15,6 Mrd. Euro) und ist damit einer der größten ausländischen Anbieter von Publikumsfonds.

Unter den Marken Franklin, Templeton und Mutual Series bietet Franklin Templeton in Deutschland Investmentfonds für verschiedene Anlageklassen an:

Templeton
Die Fondsmanager von Templeton verfolgen eine wertorientierte Anlagestrategie (Value Investing). Dabei wählen Sie Wertpapiere aus, deren aktueller Kurswert gemessen an ihrem zukünftigen Wertentwicklungspotenzial als niedrig eingestuft werden kann. Im
Mittelpunkt steht die Untersuchung der Unternehmen (Bottom-up-Ansatz), aber auch Branchen- und Länderdaten fließen in die Entscheidung ein. Der durchschnittliche Anlagehorizont beträgt 3-5 Jahre. Bestes Beispiel für den Erfolg dieses Investmentstils ist der Templeton Growth Fund, Inc.. Seit seiner Auflegung 1954 hat der Fonds eine jährliche Wertentwicklung von 11,2 Prozent (in Euro, Stand 31.12.2007) erzielt.

Franklin
Die Fondsmanager von Franklin verfolgen im Aktienbereich schwerpunktmäßig eine wachstumsorientierte Anlagestrategie (Growth Investing). Die Kaufentscheidungen basieren auf Fundamentalanalysen und Prüfung der einzelnen Unternehmen vor Ort. Intensive Gespräche mit dem Management ermöglichen einen tiefen Einblick in die einzelnen Unternehmen. In Rentenbereich verfügt Franklin über eine besondere Expertise und gehört hier zu den größten Investoren in den USA.

Mutual Series
Auch der Investmentstil der Franklin Mutual Advisers ist wertorientiert. Die Analysten suchen gezielt nach Aktien, die 40 bis 50 % unter ihrem Substanzwert gehandelt werden (Deep-Value-Strategie). Investiert wird auch in Unternehmen, die sich in besonderen Situationen wie bevorstehenden Fusionen, Übernahmen, Restrukturierungen oder drohender Insolvenz befinden. Häufig wird gemeinsam mit dem Management der jeweiligen Unternehmen zusammengearbeitet, um Maßnahmen umzusetzen, die zur Steigerung des Unternehmenswertes notwendig sind.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de