dvb-Pressespiegel

Werbung
01.06.2010 - dvb-Presseservice

Fusion der SIGNAL IDUNA IKK mit der IKK Nordrhein: Reinhold Schulte begrüßt Fusion unter neuem Namen

Die SIGNAL IDUNA IKK, Dortmund, und die IKK Nordrhein, Bergisch Gladbach, werden zum 1. Juli 2010 zur Vereinigten Innungskrankenkasse (Vereinigte IKK), Düsseldorf, fusionieren. Reinhold Schulte, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund/Hamburg, begrüßte die Fusion: „Die Vereinigung der beiden Kassen stärkt die Innungskrankenkassen deutlich, was auch den traditionell engen Verbindungen der SIGNAL IDUNA zum Handwerk zugute kommt.“ Auch den neuen Namen der fusionierten Kasse kommentierte Schulte positiv: „Die SIGNAL IDUNA IKK ist, wie im Übrigen andere Innungskrankenkassen auch, Kooperationspartnerin der SIGNAL IDUNA und keine Unternehmenstochter. Die neue Bezeichnung Vereinigte IKK ist also nicht nur folgerichtig, weil ein eingeführter guter Name wiederbelebt wird, sondern vermeidet zukünftig diesbezügliche Verwechselungen.

Neben der neuen Vereinigten IKK kooperiert die SIGNAL IDUNA bundesweit eng mit vier weiteren Innungskrankenkassen. Für die Versicherten dieser Kassen bietet die SIGNAL IDUNA unter dem Namen ISIfair exklusiv vier Krankenzusatztarife an, die den gesetzlichen Versicherungsschutz ergänzen: von Versicherungsleistungen nach Unfällen über die Absicherung von Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) bis hin zu umfangreichen Leistungen für Zahnersatz. Kinder sind in dreien der Tarife beitragsfrei mitversichert. Bisher haben sich rund 20.000 IKK-Versicherte für einen ISIfair-Tarif entschieden.

SIGNAL IDUNA Gruppe
Joseph-Scherer-Str. 3
44139 Dortmund
http://www.signal-iduna.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de