Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.02.2006
Werbung

Gegen den Trend: Rente mit 55

  • Die neue GELD KOMPAKT erscheint am 13. Februar
  • Titelthema: Rente mit 55
  • Vier Kandidaten stellen sich der Rentenlücke

Schuften bis 67? Mit diesem Horrorszenario sehen sich deutsche Arbeitnehmer künftig konfrontiert. Franz Müntefering (SPD) kündigte am Mittwoch in Berlin an, die Rente mit 67 solle bereits 2029 eingeführt werden.

Das entlastet zwar die Rentenkassen, geht aber an den Bedürfnissen der Bevölkerung vorbei. Denn viele Menschen haben ganz andere Pläne und wollen ihren Ruhestand in der mittleren Blüte ihres Lebens genießen - anstatt aus Altersgründen entlassen zu werden.

GELD KOMPAKT hat fünf Kandidaten, einen Single, ein Ehepaar, eine Unternehmerin und eine Erbin zur Finanzberatung geschickt und durchrechnen lassen, wie sie für den Rentenbeginn mit 55 vorsorgen müssen.

Das war keine angenehme Erfahrung. Denn der Rentenbedarf ist dank Inflation und nachgelagerter Besteuerung meistens höher als erwartet. So braucht ein 31-Jähriger, der heute rund 1.300 Euro im Monat ausgibt, mit 55 bereits 2.500 Euro und mit 65 ganze 3.300 Euro (Inflationsrate: 2,76 Prozent).

Geht man von einem durchschnittlichen Steuersatz von 20 Prozent aus, braucht er mit 55 insgesamt 3.125 Euro und mit 65 Jahren 4.125 Euro. Die geschätzte Rente der Deutschen Rentenversicherung Bund von knapp 900 Euro deckt also nicht einmal ein Viertel des Finanzbedarfs im Alter.

Dennoch kann es mit dem frühen Rentenbeginn klappen. Für immerhin drei der vier Testkandidaten scheint ein früher Rentenbeginn möglich zu sein, wenn sie intensiv und diszipliniert sparen.

"Die Rente aus der Deutschen Rentenversicherung Bund ist für viele nur ein Tropfen auf dem heißen Stein", erklärt Caroline Benzel, Chefredakteurin von GELD KOMPAKT. "Deshalb ist es unheimlich wichtig, frühzeitig privat vorzusorgen, egal bis wann man letztendlich arbeiten will oder kann."

www.forium.de/presse-downloadservice.htm

Die vollständige Themenliste finden Sie unter: www.geld-kompakt.de



Öffentlichkeitsarbeit
Frau Caroline Benzel
Tel.: 030-42024651
Fax: N.N.
E-Mail: caroline.benzel@forium.de

forium GmbH
Petersburger Str. 94
10247 Berlin
Deutschland
www.forium.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de