dvb-Pressespiegel

Werbung

Geld vom Auslandsjob in die Heimat

Migranten, die in der Europäischen Union einen Job gefunden haben, schicken jährlich hohe Beträge in ihre Heimatländer. Sie helfen damit oft ihren daheim gebliebenen Familien, die wirtschaftliche Existenz zu sichern, die Ausbildung ihrer Kinder zu finanzieren oder zu sparen. Die Summe dieser sogenannten Heimatüberweisungen stieg von 19,4 Milliarden Euro im Jahr 2004 auf 31,8 Milliarden im Jahr 2008. Das ist ein Anstieg um 64 Prozent. Hauptursache dafür  ist die Zunahme des Geldtransfers in Drittländer außerhalb der EU. Er stieg auf einen Anteil von 71 Prozent der Gesamtsumme. Ein Viertel des Gesamtbetrages der Heimatüberweisungen kam mit 7,8 Milliarden Euro aus Spanien. In Spanien arbeiten viele Franzosen, Nordafrikaner und Migranten aus Lateinamerika. Mit einem Überweisungsbetrag in Höhe von 6,4 Milliarden Euro folgt Italien auf dem zweiten Platz. Aus Frankreich flossen 3,4 Milliarden Euro in die früheren Wohnsitzländer der Migranten. In Deutschland arbeitende Migranten transferierten 3,1 Milliarden Euro in ihre Heimatländer.



Frau Uta Schaller
Tel.: 0228 920 12104
Fax: 0228 920 12198

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114-126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

Download

100318_dia3_10_solo.pdf (149,18 kb)  Herunterladen
dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de