Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.10.2010
Werbung

Gesundheit ist Privatsache

Tragfähige Lösungen nur mit privater Vorsorge möglich

Einer aktuellen Umfrage von Emnid zufolge sind 44 Prozent aller Befragten der Meinung, dass die Absicherung in einer privaten Krankenversicherung besser sei als in der gesetzlichen   Kasse.

Die gegenwärtig erneut diskutierten Struktur- und Kostenprobleme im Gesundheitswesen zeigen aber auch, dass es in der Breite der Bevölkerung an Bewusstsein fehlt, die eigene Gesundheit als etwas Privates und Individuelles zu sehen: „Wer dagegen für Einheitskasse und Staatsmedizin plädiert, darf sich nicht wundern, dass Eigenverantwortlichkeit und individuelles Kostenbewusstsein auf der Strecke bleiben“, so Heiner Feldhaus, Vorstandsvorsitzender der Concordia Versicherungen.

Statt eine Zwei-Klassen-Medizin zu beklagen, müsse die Eigeninitiative zum Beispiel für persönliche, private Zusatzversicherungen gefördert werden. Die private Krankenversicherung habe hier über ihre Leistungen hinaus auch eine politische Funktion, die dem gesamten Gesundheitswesen zugute komme.

Private Krankenversicherungen erfüllen bereits heute fast alles, was im Gesundheitswesen politisch gefordert wird: Wettbewerb, Kapitaldeckung, effizientes Wirtschaften mit Beitragsgeldern, Wahlmöglichkeiten für die Kunden.

Zusätzlich sorgen regelmäßige Ratings beim Verbraucher für Transparenz. So hat die Rating-Agentur ASSEKURATA die Concordia Krankenversicherung 2010 bereits zum siebten Mal in Folge mit „sehr gut“ (A Plus) bewertet. Als exzellent wurden die Sicherheitsmittel des Unternehmens eingestuft. Weitere Spitzenwerte gab es für die Kundenorientierung und die Beitragsstabilität. In diesem Zusammenhang steht bereits heute fest, dass es für die Vollversicherten der Concordia Krankenversicherung im Jahr 2011 keine Beitragsanpassungen geben wird.

Mehr als drei Viertel (78 %) der von ASSEKURATA befragten Concordia Kunden gaben an, mit der Betreuung durch ihre Vertreter „vollkommen zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ zu sein. Der Mittelwert aller von ASSEKURATA gerateten Krankenversicherer liegt hier bei 59,5 %.

„Stabile Beiträge, Leistungen und Beratungsqualität spürt der Kunde unmittelbar“, so Heiner Feldhaus, „wichtig ist darüber hinaus aber auch das wirtschaftliche Fundament einer privaten Krankenversicherung.“ Dies zeigt sich zum Beispiel bei den sogenannten Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen (RfB). Aus diesen Mitteln erhalten Kunden Teile ihrer Beiträge zurück und ggf. notwendige Beitragsanpassungen werden abgefedert. Die RfB-Quote der Concordia Krankenversicherung lag 2010 bei 45,0 % und damit deutlich über dem Marktdurchschnitt von 28,5 %.

Auch das Analysehaus Morgen & Morgen hat in seiner jüngsten Untersuchung (September 2010) zur bilanziellen Aufstellung von Krankenversicherern die Concordia Krankenversicherung mit „ausgezeichnet“ bewertet. Hierzu wurden die fünf wesentlichen Kennzahlen herangezogen, wobei die Concordia bei den Quoten für das versicherungsgeschäftliche Ergebnis, bei den Verwaltungskosten und der Unternehmenssicherheit jeweils den zweiten Platz belegte. Zusammen mit den Werten für Nettoverzinsung und Wachstum in der Vollversicherung belegte der hannoversche Krankenversicherer insgesamt Platz vier von 33 untersuchten Gesellschaften.

Neben der Altersversorgung sind Gesundheits- und Pflegevorsorge die zentralen Themen vor dem Hintergrund der Bevölkerungsentwicklung. Tragfähige Lösungen wird es in allen drei Bereichen nur mit zusätzlichen privaten und kapitalgedeckten Produkten und Zusatzleistungen geben können.



Tel.: 0800 – 9876 400
E-Mail: concordia.presseservice@mailtrack.de

Concordia Versicherungs-Gesellschaft a. G.
Karl-Wiechert-Allee 55
30625 Hannover
http://www.concordia.de

CONCORDIA. EIN GUTER GRUND. Bodenständigkeit, Wertschätzung, Gemeinsamkeit und Sichkümmern sind die Grundlagen der Concordia Versicherungen. Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Hannover steht seit fast 150 Jahren im Dienste ihrer Kunden. Zeitgemäße, lebensnahe Versicherungslösungen für Privatkunden, Gewerbebetriebe und die Landwirtschaft entstehen auch heute noch aus dem Gedanken der Gegenseitigkeit – da zu sein, wenn das Unvorhersehbare passiert. Mit bundesweit über 1000 Mitarbeitern sowie einem dichten Netz von Concordia- Vertretungen und Geschäftspartnern werden mehr als 1,3 Millionen Kunden betreut. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit stellt mit seinen Tochtergesellschaften eine Gemeinschaft mit etwa 2,4 Millionen Verträgen und rund 650 Millionen Euro Umsatz dar. Sicherheit für die Kunden prägt die konservative Anlagestrategie der Kundengelder. Gesundheits-, Pflege- und Altersvorsorgeprodukte sind deshalb langfristig und nachhaltig aufgestellt. Ein besonderes Beispiel dafür ist die Tochtergesellschaft oeco capital, die sich als erster deutscher Lebensversicherer in ihrer Satzung ausdrücklich zu einer umweltfreundlichen Anlagepolitik verpflichtet hat. Kunden der Concordia sind Menschen, die ihre Sicherheit und Vorsorge auf ein verlässliches Fundament stellen wollen. Auf einen „Guten Grund“.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de