Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.04.2008
Werbung

Gesundheitssenatorin Lompscher übernimmt Schirmherrschaft des gemeinsamen Projektes von Menütaxi, BKK·VBU und Barmenia Krankenversicherung

Erlebnis Kochbus: Doppelt lecker im Doppeldecker

(Berlin.) In Deutschland sind 15 Prozent der 3 bis 17-Jährigen übergewichtig. Während neun Prozent der Kinder zwischen drei und sechs Jahren zu viel wiegen, sind es 15 Prozent der sieben bis 10-Jährigen und 17 Prozent der 14 bis 17-Jährigen. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen des Robert-Koch-Instituts. Grund genug für Detlev Eildermann, Geschäftsführer der Menütaxis GmbH, das Projekt Kochbus ins Leben zu rufen. Der Kochbus ist ein umgebauter Doppeldecker der Berliner Verkehrsbetriebe, innen ausgestattet mit modernster Küchentechnik. Mit seiner Hilfe wollen die Projektpartner Kindern und Eltern zeigen, wie eine wie abwechslungsreiche Ernährung aussieht und wie Essen und Trinken wieder zu einem Genuss wird. Unterstützt wird das Projekt von der Betriebskran-kenkasse Verkehrsbau Union (BKK·VBU) und der Barmenia Versicherung. Die Schirmherrschaft hat Katrin Lompscher, Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Berlin übernommen. 

Die Ursachen für die alarmierenden Zahlen sind bekannt. Wir alle essen zu viel, zu fett und zu süß, wir bewegen uns zu wenig und verbrauchen daher zu wenig Energie. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für einen gesünderen Lebensstil ist das Wissen über Nahrungsmittel, ihre Zubereitung und Wirkungsweise. Hier setzt das Projekt Kochbus an:  "Schon die Kleinsten sollen lernen, was es heißt, gut und gesund zu essen. Ziel des Projektes ist, zu einem gesunden Ernährungsverhalten und damit zur gesunden Entwicklung von Kindern beizutragen"  erklärt Detlef Eildermann.

Schirmherrin des Projektes ist Gesundheitssenatorin Katrin Lompscher. "Ich freue mich, dass dieses innovative Projekt auf den Weg gebracht wurde. Es setzt frühzeitig an, vermittelt altersgerecht Wissen über richtige Ernährung und fördert damit langfristig Gesundheitsbewusstsein. Schon kleine Kinder sollen lernen, dass Lebensmittel nicht aus dem Kühlregal kommen und gesunde Ernährung Voraussetzung für ein gesundes und aktives Leben ist. Insofern dient der Kochbus der Gesundheitsprävention."

Im Kochbus entdecken die Kinder die Vielfalt von Lebensmitteln und erleben aktiv gesunde Ernährung. Das pädagogische Personal der Kitas und die Eltern werden bei der Ernährungserziehung durch erlebnispädagogische Methoden angesprochen: Im Rahmen einer Sinnesreise wird den Kindern durch Sehen, Hören, Tasten und Probieren das Schmecken mit allen Sinnen vermittelt. Gemeinsam mit einem Koch wählen die Kinder Obst, Gemüse und andere Zutaten aus, waschen und schnippeln sie, probieren sie roh und gekocht. "Es gibt Kinder, die weder gemeinsame Mahlzeiten noch selbst gekochte Gerichte kennen", erklärt Michael Grünberg, Leiter des Berliner Kundencenters der BKK·VBU.  "Im Kochbus wird Kindern und Eltern praktisch vermittelt, wie viel Freude es macht, zusammen zu kochen und zu essen. "Gerade kleinere Kinder haben noch keine gefestigten Essensgewohnheiten, sind neugierig und offen für neue Erfahrungen. "Deshalb ist es so wichtig, bereits in jungen Jahren den Grundstein für eine gesunde Lebensweise zu legen", erläutert Grünberg das Engagement der BKK·VBU. Das Erlebnis einer selbst zubereiteten und zusammen genossenen Mahlzeit steht im Gegensatz zur heute weit verbreiteten Esskultur: Schnell, unüberlegt, ohne Spaß und Freude wird Essen "erledigt" . Weiterer Bestandteil der etwa zweistündigen Sinnesreise im Kochbus ist die altersgerechte Vermittlung von Tisch-, Benimm- und Hygieneregeln. Die Kinder lernen den Wert einer Tischkultur schätzen, zum Beispiel, dass zu einem guten Essen auch ein liebevoll gedeckter Tisch gehört.

Von der Idee zur Unterstützung einer aktiven und modernen Ernährungserziehung, Beratung und Schulung bis zur Umsetzung des Projektes ist ein knappes halbes Jahr vergangen. Ab sofort kann der Kochbus von Kindertagesstätten gebucht werden. Die BKK·VBU und die Barmenia Versicherung unterstützen das Projekt finanziell und stellen Fachpersonal zur Verfügung. Kitas, die an einem Besuch des Kochbus interessiert sind, melden sich bei der Menütaxi GmbH unter 030 / 54 00 44 30. 




Frau Sylvie Renz
Redakteurin Presse
Tel.: (0 30) 7 26 12-13 16
Fax: (0 30) 7 26 12-13 99
E-Mail: sylvie.renz@bkk-vbu.de



Öffentlichkeitsarbeit
Tel.:
Fax:
E-Mail:

BKK Verkehrsbau Union
Lindenstraße 67
10969 Berlin
www.meine-krankenkasse.de







dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de