Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.04.2008
Werbung

Gesundheitswirtschaft – unsere Zukunft? 12. Deutscher Technikertag am 18. April 2008 in Bad Honnef

Bad Honnef, April 2008. Das Gesundheitssystem ist mit über vier Millionen Beschäftigten schon heute der größte "Arbeitgeber" Deutschlands. Zugleich bergen der medizinische Fortschritt wie auch der demografische Wandel weiteres Wachstumspotenzial. Liegt unsere Zukunft also in der Gesundheitswirtschaft? Dieser Frage geht der 12. Deutsche Technikertag nach, der am Freitag, 18. April, in Bad Honnef stattfindet. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos diskutieren Experten die Chancen und Risiken, die in diesem gesellschaftlichen Wandel liegen.

Der Wissenschaftler Leo A. Nefiodow ist überzeugt, dass die Antriebsenergie moderner Informationstechnik weitgehend erschöpft ist und stattdessen Gesundheit der nächste lange Investitionsschub sein wird – und in den muss jetzt investiert werden.

Für Harald Schulte, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und Gestaltung (BVT), sind angesichts eines schon heute bestehenden Fachkräftemangels die berufliche Bildung und die Einführung eines europäischen Qualifikationsrahmens Schlüsselfaktoren für die Zukunft (auch) der Gesundheitswirtschaft.

Jochen Franke, Sprecher der Geschäftsführung von Philips Medizin Systeme, erwartet, dass der Patient künftig mehr Verantwortung für das Management seiner eigenen Gesundheit übernehmen muss, indem er die besten Leistungsanbieter und Versicherer aussucht und damit den wertbasierten Wettbewerb weiter anstachelt.

Für Professor Dr. Dietrich Grönemeyer ist die Balance zwischen hochspezialisierten medizintechnischen Innovationen einerseits und dem persönlichen Kontakt zwischen Arzt und Patient ganz entscheidend. Und: Deutschland solle sich stärker als bisher als Gesundheitsland vermarkten.

Für Professor Dr. Norbert Klusen, den Vorsitzenden des Vorstandes der Techniker Krankenkasse (TK), ist die Reduktion staatlicher Regulierung eine wichtige Voraussetzung, um durch mehr Wettbewerb das Wachstumspotenzial der Gesundheitswirtschaft zu erschließen. Der Gesundheitsfonds sei die falsche Antwort auf diese Zukunftsfrage.

Am Nachmittag diskutieren die Referenten und Vertreter der Bundestagsparteien, wie sich die Chancen am besten nutzen lassen und welche Zukunftsstrategien am erfolgversprechendsten sind.

12. Deutscher Technikertag: Gesundheitswirtschaft – unsere Zukunft?
Freitag, 18. April 2008
Hotel Seminaris Bad Honnef
Alexander von Humboldt-Straße 20
53604 Bad Honnef
Beginn: 9.30 Uhr
Ende: 17.00 Uhr
Veranstalter: Bundesverband höherer Berufe der Technik, Wirtschaft und
Gestaltung e.V. und die Techniker Krankenkasse (TK)



Tel.: 040 - 6909 1783
E-Mail: pressestelle@tk-online.de

Techniker-Krankenkasse
Bramfelder Str. 140
22305 Hamburg
http://www.tk-online.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de