Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.09.2010
Werbung

Goldman Sachs Asset Management veroeffentlicht Umfrage zu den BRIC-Laendern - Zahlreiche Chancen für Anleger in Deutschland

16. September 2010 – Goldman Sachs Asset Management (GSAM) hat heute eine unter einer repräsentativen Personengruppe in Deutschland durchgeführte Umfrage zur Wahrnehmung der BRIC-Länder (nachfolgend auch als „BRICs" bezeichnet) veröffentlicht. Die Umfrage wurde von TNS Emnid im Auftrag von Goldman Sachs Asset Management durchgeführt.

Das Akronym BRICs steht für die folgenden vier Länder: Brasilien, Russland, Indien und China. Das zugrunde liegende Konzept wurde im Jahr 2001 von Jim O\'Neill von Goldman Sachs entwickelt. Goldman Sachs schätzt, dass diese vier Länder bis zum Jahr 2030 zu den sieben größten Wirtschaftsnationen der Welt gehören werden.

Die heute veröffentlichte Studie belegt, dass Anleger aus Deutschland bisher nur in sehr geringem Umfang in den BRIC-Ländern investiert sind. Lediglich 5,6 Prozent der befragten Personen haben überhaupt schon einmal Geld in einem BRICs-Fonds angelegt.

Ausgehend von einem Anlagehorizont von fünf Jahren schätzen circa 30 Prozent der Umfrageteilnehmer, dass die BRICs eine Rendite von weniger als 5 Prozent generieren werden. Nur knapp über 25 Prozent rechnen mit einer Rendite zwischen 6 und 10 Prozent, und gerade einmal 6 Prozent der Befragten trauen den BRICs Renditen von mehr als 20 Prozent zu. In den letzten fünf Jahren haben die BRIC-Länder laut MSCI-Index  tatsächlich eine kumulierte Nettorendite von 134,74 Prozent abgeworfen.

Die Umfrage macht deutlich, dass einer der Hauptgründe, warum Anleger nicht in die BRICs investieren, in deren Wahrnehmung der möglichen Risiken liegt. So halten fast zwei Drittel der Befragten die BRICs im Vergleich zu den Industrieländern für riskanter. Allerdings glaubt die Mehrheit der Befragten auch nicht, dass das Wachstumspotenzial der BRICs zu einer spekulativen Blase führen wird.

Michael Gruener, der bei Goldman Sachs Asset Management den Fondsvertrieb für Deutschland leitet, meint mit Blick auf die Umfrage:

„Diese Studie weist auf ein beachtliches, bisher nicht genutztes Potenzial hin. Die BRICs werfen seit Jahren hohe Renditen ab und werden zunehmend als Lokomotiven für das weltweite Wirtschaftswachstum gesehen. Zwar scheinen immer mehr deutsche Anleger jetzt die Chancen nutzen zu wollen, die die BRICs bieten – die Mehrheit wird aber immer noch durch mangelnde Kenntnis und die Angst vor Unsicherheit in diesen Märkten zurückgehalten. Wir bei Goldman Sachs Asset Management werden unsere Anstrengungen verstärken, sowohl Risiko- als auch Renditeeigenschaften der BRICs zu betonen, damit die Anleger fundierte Entscheidungen in Bezug auf diese wachsenden Chancen treffen können."

Kathryn Koch, Kundenportfoliomanagerin im Bereich „Fundamental Equities" bei Goldman Sachs Asset Management, sagt hierzu:

„Wir meinen, dass die Anleger sich die BRICs sehr genau ansehen sollten, denn die Fundamentaldaten dieser vier Länder sind heute so stabil wie nie zuvor. Die Staats- und Unternehmensbilanzen sehen solide aus, das Bewertungsniveau von Aktien kann als attraktiv angesehen werden, und die Produktivität scheint zuzunehmen. Was die Zukunft angeht, glauben wir außerdem, dass sich mehrere demografische Trends positiv auf die BRICs auswirken dürften. Hierzu gehören die junge Bevölkerung dieser Länder, die fortschreitende Urbanisierung und die Entstehung einer Mittelschicht mit entsprechender Kaufkraft. Deshalb glauben wir, dass sich den Anlegern jetzt eine günstige Gelegenheit bieten könnte, ihr Engagement in einigen der am schnellsten wachsenden Länder der Welt auszubauen."

TNS Emnid befragte im Juni 2010 hierzu 2000 Personen.

Die Ergebnisse der BRIC Umfrage entnehmen Sie bitte dem Anhang.



Executive Director Head of International PR
Herr Niklas Ekholm
Goldman Sachs Asset Management International
Tel.: +44 (0) 20 7051 9270
Fax:
E-Mail: niklas.ekholm@gs.com

Head of Corporate Communications Germany, Switzerland, Austria, Central and Eastern Europe
Frau Monika Schaller
Goldman, Sachs & Co. oHG
Tel.: +49 (69) 7532 2644
Fax:
E-Mail: monika.schaller@gs.com

Goldman, Sachs & Co. oHG
MesseTurm | Friedrich-Ebert-Anlage 49
60308 Frankfurt
http://www.gs.com

Goldman Sachs Asset Management ist der Asset-Management-Bereich der Goldman Sachs Group, Inc. (NYSE-Symbol: GS). Per 30. Juni 2010 belief sich das von diesem Geschäftsbereich verwaltete Vermögen auf 802 Mrd. US-Dollar. Goldman Sachs Asset Management bietet seit 1989 diskretionäre Anlageberatungsdienstleistungen und beschäftigt Investmentspezialisten an allen großen Finanzplätzen der Welt. Das Unternehmen bietet institutionellen Investoren und vermögenden Privatpersonen Investmentstrategien, die sich auf eine breite Palette von Anlageklassen erstrecken. Goldman Sachs wurde 1869 gegründet und gehört zu den führenden, global tätigen Investmentbanking-, Wertpapier- und Vermögensverwaltungshäusern.

Download

German BRIC Survey Presentation.pdf (1185,6 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de