Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.03.2008
Werbung

Hälfte der jährlich 300.000 Herzinfarkte in Deutschland verlaufen tödlich - AOK: Gesunder Lebensstil vermindert Risiko

Neueste Erkenntnisse werden beim Expertenkongress in Stuttgart ausgetauscht

Herzerkrankungen sind weit verbreitet; sie gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Deutschland. So haben laut Statistik bundesweit etwa drei bis vier Millionen Menschen verengte Herzkranzgefäße. Jährlich erleiden etwa 300.000 Betroffene einen Infarkt, über die Hälfte davon mit tödlichem Verlauf.

Durch Aufklärung und Information will die AOK die Bevölkerung noch stärker für das Thema "Herz- Kreislauf-Erkrankungen" sensibilisieren. "Der erste Schritt zur Gesundheitsvorsorge ist immer das Wissen über die Risiken. Bei Herzerkrankungen gehören vor allem das Rauchen, der Mangel an Bewegung, Übergewicht und Bluthochdruck zu den Risiken, die durch eine veränderte Lebensführung vermeidbar sind", so Dr. Rolf Hoberg, Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg am Donnerstag (13.03.2008) in Stuttgart. In diesem Sinne kann eine ungesunde Lebensweise oder das Ignorieren schon vorhandener Risikofaktoren auf Dauer zu einer Verkalkung/ Verengung der Herzkranzgefäße und einer damit verbundenen schlechteren Durchblutung führen. Im schlimmsten Fall kann es zum Herzinfarkt kommen.

Über die neuesten Erkenntnisse von Erkrankungsverläufen, von Risikofaktoren und deren wirkungsvollen Vermeidung bis hin zu Therapiemöglichkeiten in vernetzten Versorgungsstrukturen werden sich Ärzte und Gesundheitsexperten bei einem AOK-Kongress am Samstag (15.03.2008) in Stuttgart austauschen. Hoberg: "Unter dem Motto \'Gemeinsam für mehr Gesundheit\' werden Fachleute nicht nur über Prävention und Therapie, sondern auch über den Trend zu vernetzten Strukturen und über die Qualitätssicherung in der Versorgung von Herzpatienten informieren. Es ist uns sozusagen eine Herzensangelegenheit, das Expertenwissen so zu bündeln, dass es der Lebensqualität und der Versorgung der betroffenen Menschen zugute kommt."

Veranstaltet wird der Kongress von der AOK Baden-Württemberg zusammen mit dem AOK-Bundesverband, dem Bundesverband Niedergelassener Kardiologen sowie dem Deutschen Hausärzteverband (Landesverband Baden-Württemberg) und MEDI Baden-Württemberg. 



Herr Michael Bernatek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0711 2593 - 561
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,7 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Weitere Informationen zur AOK Baden-Württemberg im Internet unter: www.aok-bw.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de