Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.03.2007
Werbung

Höhere Überschussbeteiligung für DEVK-Lebensversicherte

Die beiden Kölner DEVK-Lebensversicherer, der DEVK Lebensversicherungsverein a.G. und die DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG, erhöhen rückwirkend für die Jahre 2000 bis 2005 ihre Zuführungen in die freiwilligen Rückstellungen für Beitragsrückerstattung (RfB) und damit die Überschussbeteiligung für ihre Versicherten. Die Höhe der nachträglichen Zuführung beträgt rund 12 Mio. Euro beim Lebensversicherungsverein und rund 13 Mio. Euro bei der Lebensversicherungs-AG.

Ausschlaggebend hierfür sind Bilanzöffnungen, deren Ursache in einer seit September 2004 durchgeführten steuerlichen Außenprüfung des Finanzamts liegt. Die Prüfung wird für den Zeitraum 2000 bis 2003 durchgeführt und ist derzeit noch nicht abgeschlossen.

Durch die Bilanzöffnungen wird die steuerrechtliche Beurteilung zweier Sachverhalte in den Handelsbilanzen berücksichtigt. Zum einen hat der Bundesfinanzhof in einem Urteil vom Dezember 2002 die Auffassung der Finanzverwaltung über den Zeitpunkt der Erfassung von Erträgen aus Genussrechten und stillen Beteiligungen bestätigt und mit den handelsrechtlichen Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung als vereinbar erklärt. Zum anderen wurden für die Jahre ab 2002 vorgenommene Abschreibungen auf das Anlagevermögen von der Finanzverwaltung nicht anerkannt.

Bei einer unveränderten Zuführung zu den RfB würde beides in den genannten Jahren zu einem höheren zu versteuernden Einkommen führen. Als Folge davon würden die steuerlichen Aufwendungen die Überschussbeteiligung für die Versicherten beider Lebensversicherer belasten. Um dies zu vermeiden, hat die DEVK die Zuführungen zur RfB durch Bilanzöffnungen der Jahre 2000 bis 2005 geändert. Unter dem Strich profitieren damit die Versicherten durch eine höhere Beteiligung an den Überschüssen.

Der DEVK Lebensversicherungsverein a.G. ist aus der 1886 durch Eisenbahner gegründeten „Sterbekasse der Beamten und Arbeiter im Bezirke der Königlichen Eisenbahndirektion zu Breslau“ hervorgegangen. Mit der Öffnung über den Bahnmarkt hinaus wurde in den 80er Jahren die DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG gegründet. Beide Gesellschaften verwalten heute rund 1,5 Mio. Verträge mit insgesamt über 23,7 Mrd. Euro an Versicherungs-
summe.



Michael Knaup
Tel.: 0221 757-1803
E-Mail: michael.knaup@devk.de

DEVK
Riehler Straße 190
50735 Köln
http://www.devk.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de