Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.09.2011
Werbung

HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung setzt rechtspolitischen Dialog fort

Fachdiskussion als Broschüre erschienen

Die HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung setzt ihren Dialog mit namhaften Vertretern der juristischen Gemeinschaft zu grundsätzlichen Fragen des Rechtsschutzes und der Mediation in Streitfällen fort. Sie will damit die Diskussion um das Geschäftsmodell von Rechtsschutzversicherungen unterstützen und weiter voranbringen. So hat die bayerische Justiz- und Verbraucherministerin Dr. Beate Merk kürzlich die Versicherungsaufsicht aufgefordert, die Kooperation von Rechtsschutzversicherungen mit Vertragsanwälten unter die Lupe zu nehmen und erforderlichenfalls tätig zu werden. Dabei stellte sie die Forderung auf, die freie Anwaltswahl für Rechtsschutzversicherte zu schützen. Damit geraten Fragen der Rechtskultur in die öffentliche Diskussion. Die HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung stellt sich dieser Diskussion.

Fachdiskussionen innerhalb der juristischen Gemeinschaft

Die HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung wird ihre regelmäßigen Gespräche über aktuelle Entwicklungen in der Rechtsschutzversicherung und deren Bedeutung für die Anwaltschaft intensivieren und zu einem öffentlichen Diskurs ausbauen. Sie möchte diese Form der Kommunikation als einen Beitrag zur Förderung der Rechtskultur etablieren. Ein neuer Beitrag zu dieser Dialog-Reihe mit namhaften Repräsentanten der juristischen Community ist jetzt als Sonderbeilage* des Goslar-Instituts in der Septemberausgabe des medium magazins erschienen: Über das Thema „Recht haben und Recht bekommen – Rechtsschutzversicherung im Wandel“ diskutierten Bundesminister a. D. Dr. Otto Schily, Ministerpräsident a. D. Dr. Günther Beckstein, der Präsident der Rechtsanwaltskammer Köln Dr. Hubert W. van Bühren und das Vorstandsmitglied der HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung Dr. Ulrich Eberhardt. Moderiert wurde das Gespräch von dem Journalisten Otto Deppe. Die gesetzlichen Pläne zur Regulierung der Mediation und die darum kreisende Diskussion unter Anwälten, Richtern und Versicherern waren ein Schwerpunkt dieses Gesprächs.

Bereits 2009 hatte Dr. Eberhardt in einer Diskussion des Goslar Instituts mit dem Anwalt und Publizisten Dr. Michel Friedman über veränderte Kundenbedürfnisse und die Wandlung der Rechtsschutzversicherung vom Kostenerstatter zum „Lotsen und Kümmerer“ debattiert.

*Das Heft mit der Diskussion „Recht haben und Recht bekommen – Rechtsschutzversicherung im Wandel“ gibt es als Download auf www.goslar-institut.de



Herr Alois Schnitzer
Tel.: 09561 96-2080
E-Mail: alois.schnitzer@huk-coburg.de

HUK-Coburg
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
http://www.huk.de

HUK-COBURG Versicherungsgruppe

Mit weit über neun Millionen Kunden versteht sich die HUK-COBURG Versicherungsgruppe als der große Versicherer für den privaten Haushalt. Beitragseinnahmen sowie Sparbeiträge der HUK-COBURG-Bausparkasse summierten sich 2010 auf 5,2 Mrd. Euro. Traditioneller Schwerpunkt des Geschäfts ist die Kfz-Versicherung, auf die knapp die Hälfte der Beitragseinnahmen entfallen. Mit deutlich über acht Millionen versicherten Kraftfahrzeugen ist die Unternehmensgruppe der größte deutsche Autoversicherer; in der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung hat sie jeweils Platz zwei inne.

Besondere Bedeutung haben für die HUK-COBURG Versicherungsgruppe traditionell die Angehörigen des öffentlichen Dienstes. Vier Millionen ihrer Kunden zählen zu ihm; damit ist die HUK-COBURG Versicherungsgruppe auch der größte deutsche Beamtenversicherer.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de