Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.09.2007
Werbung

Handbremse plus 1. Gang

(OVB) Selbst beim Parken besteht die Gefahr, dass Autofahrer ihren Kaskoschutz verlieren. Dies zeigt ein Urteil vom Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe unter dem Aktenzeichen 19 U 127/06. Im vorliegenden Fall hatte der Pkw-Lenker seinen Wagen auf einer steilen Straße abgestellt, die zehn Prozent Gefälle aufwies. Geparkt wurde das Fahrzeug allerdings nur mit angezogener Handbremse. Das Auto machte sich selbstständig, rollte nach unten und verursachte einen erheblichen Schaden. So weit dieser das Fahrzeug des Versicherungsnehmers betraf, wollte die Assekuranz ihn nicht übernehmen. Vorwurf: grobe Fahrlässigkeit. Versicherer verlangen in solchen Fällen nämlich, dass nicht nur die Handbremse angezogen, sondern auch der 1. Gang eingelegt wird. Weil dies im vorliegenden Fall nicht geschah, war der Kaskoschutz aus Sicht des Versicherers perdu. Das Oberlandesgericht Karlsruhe sah die ganze Sache genauso.



Frau Antje Schweitzer
Tel.: 0221-2015-153/-229
Fax: 0221-2015-138
E-Mail: aschweitzer@ovb.de

OVB Vermögensberatung AG
Heumarkt 1
50667 Köln
www.ovb.de

Über die OVB Holding AG

Die OVB Holding AG mit Sitz in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Versicherungsschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit 2,5 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB Holding AG ist aktuell in insge-samt 14 Ländern aktiv und beschäftigt über 9.600 Mitarbeiter. In 2006 erwirtschaf-tete das Unternehmen, das seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert ist, Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 213,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 24,1 Mio. Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de