Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.10.2011
Werbung

Hannover Rück-Tochter sieht günstige Geschäftschancen im deutschen Markt

Die E+S Rück – im Hannover Rück-Konzern zuständig für das Deutschlandgeschäft – sieht der Vertragserneuerung zum 1. Januar 2012 in ihrem Heimatmarkt optimistisch entgegen. „Die Schadensituation sowie die gegenwärtigen Unsicherheiten an den Finanzmärkten und die damit verbundenen Schwierigkeiten, ausreichende Kapitalanlageerträge zu erzielen, sollten zu einer hohen Disziplin bei der technischen Preisfindung führen”, erklärte Vorstandsmitglied Dr. Michael Pickel im Rahmen einer Presseveranstaltung in Baden-Baden. „Insgesamt rechnen wir mit stabilen Bedingungen, sodass unter Berücksichtigung des aktuellen Finanzumfelds die Profitabilitäts­anforderungen im Portefeuille erhalten werden können.”

Die Situation in den einzelnen Sparten stellt sich unterschiedlich dar: So herrscht im industriellen Sach- und Haftpflichtgeschäft ein intensiver Wettbewerb. Preisabriebe im Originalgeschäft werden vor allem in der Sachversicherung erwartet. Angesichts dessen wird die Gesellschaft ihr Geschäft sehr selektiv zeichnen. Im Haftpflichtgeschäft hingegen ist von stabilen Raten auszugehen.

In der für das Unternehmen wichtigen Kraftfahrtsparte sind im Haftpflichtgeschäft – unter der Prämisse von steigenden Prämieneinnahmen – stabile Rückversicherungs­konditionen zu erwarten. Im Kaskobereich führten die Naturereignisse im August und September sowie Schäden aus den Vorjahren zu hohen Schadenquoten, sodass von Preissteigerungen auszugehen ist.

Bei den Raten für Katastrophenschutzdeckungen dürfte sich die Häufung von Naturkatastrophen und die geplante Einführung von Solvency II besonders niederschlagen. „Wir gehen davon aus, dass die Kunden ihren Deckungsumfang überprüfen und zusätzliche Kapazitäten einkaufen”, sagte Pickel. Nach den aktuellen Schadenbelastungen und denen der Vorjahre sollten sich die Preise tendenziell nach oben bewegen. Hier dürften auch die jüngsten Modelländerungen des Anbieters Risk Management Solutions (RMS) ihre Auswirkungen haben.

Erneuerbare Energien bieten für Rückversicherer viel Potenzial. Die E+S Rück bietet ihren Kunden neben der klassischen Versicherung Energiespargarantien sowie Absicherungen gegen wetterbedingte Umsatz- und Gewinnausfälle. Sie wird aufgrund der Nachfrage ihr Leistungsspektrum weiter ausbauen. „Wir arbeiten mit unseren Partnern an Lösungen, um die Versicherbarkeit energieeffizienter Technologien zu gewährleisten”, unterstrich Pickel.

Insgesamt sieht die E+S Rück auch für 2012 attraktive Geschäftsmöglichkeiten und hofft, ihren bereits hohen Marktanteil weiter profitabel ausbauen zu können.




Herr Karl Steinle
General Manager Corporate Communications
Tel.: +49 511 5604-1500
Fax: +49 511 5604-1648
E-Mail: karl.steinle@hannover-re.com


Frau Gabriele Handrick
Chief Media Relations Manager
Tel.: 49 / 511 / 5604 - 1502
Fax: 49 / 511 / 5604 - 1648
E-Mail: gabriele.handrick@hannover-re.com


Herr Klaus Paesler
Senior Investor Relations Manager
Tel.: +49 / 511 / 56 04 - 17 36
Fax: +49 / 511 / 56 04 - 16 48
E-Mail: klaus.paesler@hannover-re.com

Hannover Rückversicherung AG
Karl-Wichert-Allee 50
30625 Hannover
www.hannover-rueck.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de