Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.12.2007
Werbung

HanseMerkur Leben erhöht Überschussbeteiligung im zweiten Jahr in Folge

Kunden profitieren von hohen Bewertungsreserven

Hamburg, Dezember 2007. Zusätzlich zu der durch die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) bedingten Erhöhung der Gesamtleistung steigt bei der HanseMerkur Lebensversicherung AG (HML) die Überschussbeteiligung im zweiten Jahr in Folge. Zum 1. Januar 2008 hebt das Unternehmen die Verzinsung der Kundenguthaben bei seinen Kapitallebens- und Rentenversicherungen von 4,6 Prozent auf 4,8 Prozent an. Nach der jährlichen Gutschrift ist dieser Prozentsatz den Kunden auch sicher und somit garantiert.

Dazu kommt bei regulärem Ablauf die Schlusszahlung aus Schlussüberschuss und der Beteiligung an den Bewertungsreserven in Höhe von mindestens 7 Prozent („Treuebonus“). Die Kunden der HML profitieren dabei von einer der höchsten Bewertungsreservequoten der Branche, die Ende Oktober 2007 5,6 Prozent der Kapitalanlagen betrug.

Die erneute Anhebung der Überschussbeteiligung auf 4,8 Prozent – nach der bereits deutlichen Erhöhung um 15 Prozentpunkte von 4,0 Prozent auf 4,6 Prozent im vergangenen Jahr – etabliert die HanseMerkur Leben bei der Verzinsung der Sparbeiträge im oberen Drittel der Marktes der deutschen Lebensversicherer. „Mit diesem Signal setzen wir nicht nur unseren erfolgreichen Weg fort, uns in der Spitze der Lebensversicherungsbranche zu positionieren. Es bestätigt auch die Unternehmenspolitik der letzten Jahre, über eine solide Anlagepolitik die Substanz und Ertragskraft unserer Lebensversicherung nachhaltig zu stärken und unsere Kunden an den Erfolgen des Unternehmens teilhaben zu lassen“, erklärte Fritz Horst Melsheimer, Vorstandsvorsitzender der HanseMerkur Versicherungsgruppe, zur erhöhten Überschlussdeklaration.

Auch die nach neuem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) ab 2008 vorgeschriebene Beteiligung aller Versicherten an den Bewertungsreserven der Kapitalanlage fällt für die HanseMerkur-Kunden wegen einer deutlich erhöhten Ablaufleistung ihrer kapitalbildenden Verträge erfreulich aus. Bei regulärem Ablauf beträgt der Treuebonus – als einmalige Verzinsung aus Schlussüberschuss und der Beteiligung an den Bewertungsreserven bei Vertragsende – mindestens 7 Prozent des angesparten Guthabens. Dies bedeutet bei einem Vertrag mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 30 Jahren, dass sich die Gesamtverzinsung um 0,45 Prozent und damit auf 5,25 Prozent erhöht.



Herr Heinz-Gerhard Wilkens
Tel.: (040) 41 19-13 57
Fax: 040/4119-36 26
E-Mail: presse@hansemerkur.de

HanseMerkur Versicherungsgruppe
Siegfried-Wedells-Platz 1
20352 Hamburg
http://www.hansemerkur.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de