Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.05.2010
Werbung

Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

Die ordentliche Hauptversammlung der Hannover Rück hat heute mit großer Mehrheit allen Beschlussvorschlägen zugestimmt.

In seiner Rede blickte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Wallin noch einmal auf das hervorragende Geschäftsjahr 2009 zurück, in dem die Gesellschaft erstmals ein operatives Ergebnis von über einer Milliarde Euro ausweisen konnte. Der bislang höchste Jahresüberschuss in der Geschichte des Konzerns war auch durch positive Einmaleffekte unterstützt worden.

Zufrieden zeigte sich Wallin auch mit den Ergebnissen zum 31. März 2010 (vgl. separate Pressemitteilung): „Obwohl die Großschadenbelastung im ersten Quartal über unserem Erwartungswert lag, haben wir mit dem erzielten Ergebnis eine gute Grundlage geschaffen, um unser Gewinnziel für 2010 – eine Eigenkapitalrendite von mindestens 15 Prozent nach Steuern – zu erreichen."

Die Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat über die Verwendung des Bilanzgewinns der Hannover Rück AG in Höhe von 259 Mio. EUR zu: Auf jede für das gesamte Geschäftsjahr voll eingezahlte Aktie erhalten die Aktionäre eine Brutto-Dividende von 2,10 EUR. Die verbleibenden 5,7 Mio. EUR Bilanzgewinn werden auf neue Rechnung vorgetragen.

Zudem billigte die Hauptversammlung das neue System zur Vergütung der Vorstandsmitglieder der Hannover Rück. Es hat zum Ziel, die Vorstandsmitglieder angemessen zu vergüten und deren gemeinsame und persönliche Leistung am Unternehmenserfolg durch entsprechende variable Anteile an der Gesamtvergütung zu berücksichtigen. Das System weist drei Komponenten auf: feste Bezüge, eine variable Tantieme sowie eine aktienorientierte Komponente. Die Einzelheiten des Vergütungssystems – einschließlich der infolge des Inkrafttretens des Gesetzes zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung beschlossenen Änderungen – sind im Geschäftsbericht 2009 dargestellt.

Die nächste ordentliche Hauptversammlung findet am 3. Mai 2011 statt.




Herr Karl Steinle
Associate Director Corporate Communications
Tel.: +49 511 5604-1500
Fax: +49 511 5604-1648
E-Mail: karl.steinle@hannover-re.com


Frau Gabriele Handrick
Chief Public Relations Manager
Tel.: 49 / 511 / 5604 - 1502
Fax: 49 / 511 / 5604 - 1648
E-Mail: gabriele.handrick@hannover-re.com


Herr Klaus Paesler
Senior Investor Relations Manager
Tel.: +49 / 511 / 56 04 - 17 36
Fax: +49 / 511 / 56 04 - 16 48
E-Mail: klaus.paesler@hannover-re.com

Hannover Rückversicherung AG
Karl-Wichert-Allee 50
30625 Hannover
www.hannover-rueck.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de