Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 31.07.2007
Werbung

Hektische Reaktionen auf Marktschwankungen bringen Verluste

Kronberg im Taunus - Angesichts der aktuellen Kurskorrekturen an den Aktienmärkten ist die Versuchung groß, die erzielten Gewinne durch Verkäufe absichern zu wollen. Da die Tage mit den größten Kurszuwächsen aber häufig unmittelbar nach einer Korrektur liegen, lohnt es sich, investiert zu bleiben. Wer sich dagegen bei Marktschwankungen von seinen Investments trennt, riskiert sogar gravierende Verluste, wie eine Analyse von Fidelity International zeigt.

Schon das Verpassen weniger guter Handelstage reicht aus, um den Großteil einer Investition zu vernichten. Investierten Anleger am 30. Juni 1992 beispielsweise einen Betrag von 1.000 Euro und ließen diesen 15 Jahre lang unangetastet, besaßen sie am 30. Juni 2007 genau 3.476 Euro, gemessen am MSCI Deutschland Index. Dies entspricht einer Wertentwicklung von 247,6 Prozent. Wenn sie in diesem Zeitraum allerdings die 40 ertragreichsten Handelstage verpassten, schrumpfte das Startkapital um 49,2 Prozent auf 508 Euro.

"Kurskorrekturen sind immer wieder möglich. Sie wirkten sich bisher aber nie negativ auf die Anlageergebnisse aus, wenn man eine langfristige Anlagestrategie verfolgte. Deshalb gilt es in schwankungsreichen Marktphasen Ruhe zu bewahren - insbesondere bei der Fondsanlage, die immer ein langfristiges Engagement darstellen sollte", sagte Alfred Strebel, Sprecher der Geschäftsführung von Fidelity International in Deutschland.

Eine gute Anlagestrategie, die über alle Marktphasen hinweg die Aussicht auf gute Ergebnisse bietet, ist das langfristige Investieren in Fondssparpläne mit monatlichen Einzahlungen. Durch den Durchschnittskosten-Effekt profitieren Anleger auch von schwächeren Börsenphasen. Denn in diesen Perioden kaufen Anleger für die eingesetzten Beträge vergleichsweise viele Fondsanteile - entsprechend stärker wächst das Vermögen, wenn sich ein Kursanstieg an die Schwächephase anschließt
Erzielte Wertentwicklungen vom 30. Juni 1992 bis 30. Juni 2007, vorausgesetzt, Anleger ...
MSCI Index für ... waren durchgehend investiert ... verpassten die 10 besten Tage ... verpassten die 20 besten Tage ... verpassten die 30 besten Tage ... verpassten die 40 besten Tage
Deutschland 247,6 % 81,4 % 10,6 % -26,4 % -49,2 %
Schweden 793,3 % 310,1 % 140,8 % 49,7 % -3,3 %
Spanien 584,6 % 283,3 % 141,8 % 62,2 % 13,7 %
Schweiz 426,0 % 198,8 % 103,1 % 49,1 % 11,7 %
Großbritannien 361,2 % 204,1 % 121,2 % 67,5 % 30,4 %
Italien 336,8 % 153,1 % 64,4 % 11,1 % -22,3 %
Portugal 313,9 % 165,9 % 92,5 % 43,1 % 9,3 %
Niederlande 274,9 % 102,8 % 27,3 % -16,0 % -41,4 %
Frankreich 264,9 % 104,8 % 34,3 % -8,0 % -35,2 %
Österreich 256,0 % 137,5 % 74,9 % 31,8 % 1,7 %
Luxemburg 90,0 % -14,5 % -38,5 % -53,6 % -63,6

Quelle: Fidelity International, Wertentwicklungen auf Basis der MSCI Länderindizes (Ausnahme Großbritannien: FTSE All Share Index).



Herr Jörg E. Allgäuer
Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: joerg.allgaeuer@fidelity.de

Fidelity Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity International ist eines der weltweit führenden sowie vielfach ausgezeichneten Fondsmanagement-Unternehmen, das privaten und institutionellen Anlegern Investmentprodukte und -dienst­leistungen zur Verfügung stellt. Mit über 900 Fondsmanagern und Analysten verfügt Fidelity über das größte Investment-Expertenteam der Welt und ist an allen wichtigen internationalen Finanzplätzen vertreten. Die deutschen Niederlassungen Fidelity Investment Services GmbH, Fidelity Investments International - Niederlassung Frankfurt, Fidelity Investment Management GmbH und Fidelity Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen in Publikumsfonds von 13,41 Milliarden Euro, vertreiben 101 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen ca. 200 Mitarbeiter (Stand: 31.12.2006). Fidelity veröffentlicht ausschließlich produktbezogene und allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de