Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.04.2011
Werbung

Im Kfz-Schadensfall relativiert sich das Preis-Leistungs-Verhältnis

Bedeutsame Unterschiede bei den 10 größten Kraftfahrtversicherern

Glaubt man der Kfz-Versicherungswerbung, liegt der Wettbewerbsvorteil vor allem in einem günstigen Preis. Allerdings erlebt nur rund jeder Vierte überhaupt einmal die Leistungsfähigkeit seines Kfz-Versicherers im Schadensfall. Dann wird deutlich, welcher Versicherer mehr Leistung bietet, als man vermutet hat, und umgekehrt. So relativiert sich dann bei Zurich und R+V der vermeintlich schlechtere Preis, und bei VHV und HUK-Coburg das vermeintlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dies zeigt eine Sonderauswertung zu den 10 größten Kfz-Versicherern aus einer aktuellen Untersuchung der ServiceValue GmbH, für die über 3.500 Kundenurteile zu über 30 Service- und Leistungsmerkmalen eingeholt wurden.

Das Ranking: Zurich und R+V sind ihre Prämien wert

Der ADAC führt in der Abwicklung im Schadensfall mit einem Durchschnittswert von 1,91 (auf einer Skala von 1 = „ausgezeichnet“, 2 = „sehr gut“, 3 = „gut“, 4 = „mittelmäßig“, 5 = „schlecht“) vor Zurich und R+V. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis liegen letztere noch auf Platz 8 und 9. Anders verhält es sich bei HUK-Coburg und VHV, denn diese führen zwar im Preis-Leistungs-Verhältnis das Ranking an, doch überzeugen sie dann weniger bei der konkreten Abwicklung im Schadensfall:

Die 10 größten Kfz-Versicherer

Platz und Durchschnittswert für die Abwicklung im Schadensfall

Platz und Durchschnittswert für das Preis-Leistungs-Verhältnis

ADAC

1. (1,91)

4. (2,33)

Zurich

2. (2,00)

8. (2,54)

R+V

3. (2,03)

9. (2,58)

DEVK

4. (2,10)

3. (2,28)

AXA

5. (2,12)

6. (2,41)

HDI-Gerling

6. (2,14)

5. (2,40)

HUK-Coburg

7. (2,15)

1. (2,15)

LVM

8. (2,26)

7. (2,45)

Allianz

9. (2,32)

10. (2,91)

VHV

10. (2,33)

2. (2,28

 

Bei R+V, LVM und Allianz wird aus Kundensicht ohnehin nicht an erster Stelle das Preis-Leistungs-Verhältnis als Wettbewerbsvorsprung genannt, sondern die Erreichbarkeit und Freundlichkeit des Service-Personals.

„In einem Schadensfall ist man emotional besonders belastet“, kommentiert Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführender Gesellschafter der ServiceValue GmbH, „dann ist eine schnelle, unkomplizierte und kulante Abwicklung wichtiger als alles andere.“

Hintergrundinformation

Der umfangreiche über 300-seitige „ServiceAtlas Kfz-Versicherungen - Wettbewerbsanalyse zu Servicequalität und Servicewert“ umfasst detaillierte Einzelprofile für 21 sowie Benchmarks für weitere 25 Kfz-Versicherer und Conjoint-Analysen über Zusatzleistungen. Die Studie kann über die ServiceValue GmbH bezogen werden.

http://www.servicevalue.de/publikationen/uebersicht/



Frau Sandra Gemein
Tel.: + 49.(0)221.67 78 67 -50
E-Mail: S.Gemein@ServiceValue.de

ServiceValue GmbH
Dürener Straße 341
50935 Köln
http://www.servicevalue.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de