Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.01.2009
Werbung

Invest-Report vergibt erstmals A-Beurteilung für Ansparfonds

PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 überzeugte Fondsanalyst Karsten Ewert und zeichnet sich durch Unabhängigkeit von Finanzmarktkrise aus

Eine Beteiligung zum Vermögensaufbau möchte die PROJECT GFU Gesellschaft für Fonds und Unternehmensverwaltungen mbH mit der PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 GmbH & Co. KG ihren Anlegern bieten. Und genau dafür hält der erfahrene Fondsanalyst Karsten Ewert vom Branchendienst Invest-Report die aktuelle Beteiligung des Bamberger Emissionshauses für geeignet. Ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio haben Anleger die Möglichkeit, über einen Zielfonds in ausgewählte Wohn- und Gewerbeimmobilien mit den Anlageschwerpunkten Value Added und Opportunity zu investieren. Die Beteiligung erfolgt dabei mit einer Einmalzahlung von 15 Prozent (zuzüglich Agio) der Investitionssumme und weiteren laufenden monatlichen Raten. Ewert umschreibt das Investitionsziel wie folgt: „Es ist geplant, urban in den definierten Regionen Grundstücke und Immobilien zu entwickeln, den Wert zu steigern und Gewinne aus der Veräußerung zu generieren. (...) Planmäßig erfolgt eine Risikostreuung auf mehreren Ebenen.“

Vor dem Hintergrund, dass derartige Konzepte sehr stark von den Managementqualitäten abhängen, hat sich Ewert die Entwicklung der vergangenen Fonds angesehen und diese bewertet. Er kommt zu dem Resultat: „Die PROJECT Unternehmensgruppe legt seit rund zehn Jahren geschlossene Immobilienfonds auf und kann auf weitreichende Erfahrungen im Bereich von Immobilien-Projektentwicklungen zurückgreifen. Die bisherigen Ergebnisse erscheinen sehr überzeugend.“ Insgesamt stuft er dabei die Anlageklasse als perspektivenreich mit überdurchschnittlichen Ergebnissen ein und schreibt dem Umstand der bankenunabhängigen Finanzierungen besondere Wettbewerbsvorteile zu. Für ihn ist es zudem wichtig hervorzuheben, dass die ausschließliche Konzentration auf Eigenkapital bedeutet, dass die aktuelle Finanzkrise ohne Bedeutung für den Fonds ist. Insgesamt stuft er damit Real Estate Private Equity als perspektivenreiches Marktsegment ein.

Freude macht dem Analysten auch die Umsetzung einer erfolgsabhängigen Vergütung des Managements. Danach greift diese mit maximal 20 Prozent der Veräußerungsgewinne einzelner Immobilienprojekte erst dann, wenn mindestens ein Gewinn von acht Prozent pro Jahr auf das eingesetzt Kapital erzielt wurde. Ewert: „Diese Regelung erscheint fair und stellt einen sinnvollen Leistungsanreiz dar.“

Im Gesamtergebnis gibt Fondsanalyst Karsten Ewert der PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 GmbH & Co. KG die bislang beste Beurteilung unter so genannten Ansparfonds – nämlich A- (sehr gut).
 



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
Fax: 0611.174 59 71
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

PROJECT Vermittlungs GmbH
Kirschäckerstr. 25
96052 Bamberg
http://www.project-gruppe.com

Die PROJECT Unternehmensgruppe ist eine Immobilienentwicklungsgesellschaft mit Sitz in Nürnberg, Berlin/Potsdam, Bamberg und München. Das Unternehmen ist auf Metropolregionen spezialisiert und refinanziert sich durch Retailfonds am Kapitalmarkt, bei denen Anleger vom Entwicklungspotential der Immobilienwirtschaft profitieren.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de