Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.06.2015
Werbung

Ist ein modernes Maklerverwaltungsprogramm für den Bestandsverkauf notwendig?

Häufig wird von Beratern, die den Verkauf von Maklerbeständen und Maklerunternehmen begleiten, ein modernes Maklerverwaltungsprogramm empfohlen, um den Verkaufspreis zu erhöhen. Grund dafür ist vermutlich die z.T. erschreckend, bis nicht vorhandene Ausstattung von Versicherungsmaklern mit einer eigenen Kundenverwaltungssoftware.

„Unabhängige“ Studien ergaben, dass ca. 40 % der Versicherungsmakler kein eigenes, datenbankbasierendes Maklerverwaltungsprogramm im Einsatz haben. Stattdessen wird vielfach auf die meist kostenlosen Programme von Maklerpools und Gesellschaften, sowie Microsoft Excel-Tabellen und die Ablage der Dokumente in einer lokalen Ordnerstruktur zurückgegriffen. Unterstützend lagern die Dokumente vielerorts noch zusätzlich als Originale in Aktenordnern.

Gegen diese Art der Kunden- und Vertragsverwaltung ist grundsätzlich nichts einzuwenden, solange diese den Makler ausreichend bei seiner täglichen Arbeit unterstützt.

Muss der Makler seinen Bestand aus z.B. gesundheitlichen oder persönlichen Gründen kurzfristig verkaufen, kommt häufig die Ernüchterung, wenn es darum geht, den Bestand ausreichend zu bewerten und damit einen realistischen Verkaufspreis für das „Lebenswerk“ zu erzielen. Das Fehlen wichtiger Kennzahlen über den Bestand und mangelnde Bestandsaktualität können sich negativ auf den Verkaufspreis auswirken.

Für Käufer ist es meistens wichtig, dass der gekaufte Bestand rechtssicher aber auch zügig in den eigenen Bestand integriert werden kann. Dafür ist ein modernes Maklerverwaltungsprogramm unerlässlich. Wenn nun aber der zu erwerbende Bestand aus Hängeregistraturen besteht, dann ist die Digitalisierung und Überführung des Bestandes ins eigene Maklerverwaltungsprogramm mit größeren Aufwänden verbunden.

Wird der „Ausstieg“ allerdings bereits 3-5 Jahre im Voraus geplant, bleibt noch genug Zeit, von allen Kunden neue, zukunftssichere Maklerverträge zu besorgen, die Kunden- und Vertragsdaten zu aktualisieren und aktiv zu pflegen, die Dokumente zu digitalisieren, zu erwartende Provisionen über einen längeren Zeitraum zu berechnen und mit den tatsächlichen Provisionseingängen abzugleichen.

CODie software products e.K. aus Potsdam unterstützt als Softwarehaus seit Jahren Versicherungsmakler und Berater beim Verkauf und Kauf von Maklerbeständen und Maklerunternehmen.

Das Maklerverwaltungsprogramm CODieBOARD# finance-center bietet Maklern eine Software auf dem heute höchstmöglichen technischen Standard. Kundendaten, Vertragsbestände, Dokumente und Termine von Versicherern, Maklerpools, aus Microsoft Excel-Tabellen, aus Microsoft Access-Anwendungen etc. und Microsoft Outlook können über eine flexible Datenimportschnittstelle in die Software importiert werden.

Zum Import der Vertragsdetails können Makler zusätzlich das Modul zum Import von GDV-Daten nutzen.

Termine und Aufgaben lassen sich außerdem bequem aus Microsoft Outlook importieren.

Umfangreiche Auswertungen und Selektionsmöglichkeiten unterstützen dann später Verkäufer und Käufer, sowie ggf. den unterstützenden Berater, bei der Ermittlung der notwendigen Zahlen.

Wenn der Käufer später die Software selbst nicht weiter nutzen will oder kann, können die vorhandenen Daten, Dokumente etc. einfach per Knopfdruck in verschiedene Dateiformate exportiert und weiterverarbeitet werden.

Umso wichtiger ist es dann für den Käufer, ein modernes Maklerverwaltungsprogramm zu nutzen, welches ebenso vielfältige Daten-Importmöglichkeiten bietet, um den Bestand schnellstmöglich digital in seine Unternehmensstruktur zu integrieren.

Sicher ist es wichtig abzuwägen, ob eine Investition von mehreren tausend Euro den Bestandswert tatsächlich signifikant steigert oder einfach nur zusätzlich Zeit und Arbeitskraft bindet.

Um dies im Vorfeld abzuklären, empfehlen wir, bereits rechtzeitig Kontakt mit einem spezialisierten Berater für Bestands- und Unternehmensverkäufe, wie z.B. Dr. Peter Schmidt, Kontakt aufzunehmen und gemeinsam den Ruhestand zu planen.

Autor: Sascha Zingler, Maklerkonzepte GbR


Pressekontakt:
 
Herr Andreas Bargfried
Tel.: 0331-5818420
E-Mail: demo@codie.com
 
CODie software products e.K.
Zeppelinstr. 47 A
14471 Potsdam
www.codie.com


CODie software products e.K. entwickelt seit 1990 Bestandsverwaltungs- und Provisionsabrechnungssoftware für Versicherungsmakler, Finanzvertriebe und Maklerpools. Im Fokus steht bei der permanenten Weiterentwicklung die Verschlankung und Optimierung von Unternehmensprozessen im Versicherungsvertrieb. Garant für die Zukunftssicherheit ist unter anderem die Entwicklung mit den modernsten Entwicklungswerkzeugen.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de