Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.05.2011
Werbung

Jahresergebnis 2010 - AachenMünchener setzt Wachstum fort

- Komposit: Bestes versicherungstechnisches Ergebnis seit Bestehen – Schaden-Kosten-Quote stabil auf sehr gutem Niveau (92,8 - Leben: Kräftiges Wachstum – Nettoverzinsung konstant hoch

Die AachenMünchener hat 2010 erneut ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr abgeschlossen. In Komposit verbuchte das Unternehmen Wachstum über Marktniveau und das beste versicherungstechnische Ergebnis seit Bestehen. Das Geschäft mit Lebensversicherungen wuchs kräftig. Die AachenMünchener ist nach gebuchten Bruttobeiträgen der zweitgrößte Lebensversicherer Deutschlands.

Insgesamt steigerte die AachenMünchener die Beitragseinnahmen (gebuchte Bruttobeiträge) um 5,1 Prozent auf 5,493 Mrd. € (Vorjahr: 5,224 Mrd. €). Der Jahresüberschuss der AachenMünchener Lebensversicherung und der AachenMünchener Versicherung legte um 5,3 Prozent zu und betrug insgesamt 140,7 Mio. € (Vorjahr: 133,6 Mio. €).

„Die Entwicklung in 2010 war überaus positiv. Wir haben uns in einem umkämpften Markt behauptet und unsere Marktanteile ausgebaut“, sagt der Vorstandsvorsitzende der AachenMünchener, Michael Westkamp. „Diesen Erfolg verdanken wir der außerordentlichen Vertriebskraft unseres langjährigen strategischen Partners Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe. Unsere klare Strategie hat sich erneut ausgezahlt: Die AachenMünchener fokussiert sich auf ihre Kernaufgaben Produkte, Kundenservice und Vertriebsservice. Der Vertrieb unserer Produkte liegt in den Händen unseres überaus erfolgreichen strategischen Partners Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe.“

Die Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe (DVAG) ist seit 2008 der exklusive Vertriebspartner der AachenMünchener. Zuvor hatte die AachenMünchener ihren eigenen Vertrieb in die DVAG integriert. „Die Deutsche Vermögensberatung mit ihren mehr als 37.000 Vermögensberatern und die AachenMünchener eröffnen den Kunden gemeinsam nur Vorteile: Eine erstklassige, ausgezeichnete Beratung durch die DVAG verbunden mit leistungsstarken Produkten und bestem Service der AachenMünchener“, sagt Michael Westkamp.

Wachstum über Marktdurchschnitt in Komposit

Das Kompositgeschäft verlief 2010 ausgesprochen erfreulich. Insgesamt erzielte die AachenMünchener Versicherung bereinigt um Sondereffekte mit gebuchten Bruttobeiträgen von 1.021,4 Mio. € ein Plus im Vergleich zum Vorjahr von 1,1 Prozent (Vorjahr: 1.010,2 Mio. €). Der Markt schaffte hier eine Steigerung von 0,5 Prozent. Letztmalig hatte die AachenMünchener Teile des Geschäfts der Generali Global Multinational Unit an die Konzernschwester Generali Versicherung AG in München übertragen. Zudem gab die AachenMünchener Altbestände –- ebenfalls letztmalig – der Central Krankenversicherung AG an die Generali Versicherung AG ab. Die Übertragungen sind Folge der Integration des Ausschließlichkeitsvertriebs AachenMünchener Beratungs- und Serviceorganisation in die DVAG. Ohne Berücksichtigung der Bestandsübertragung lagen die gebuchten Bruttobeiträge im selbst abgeschlossenen Geschäft bei 1.025,4 Mio. € (Vorjahr: 1.017,5 Mio. €).

Bereinigt stiegen die Beiträge in den Sparten Sach-Unfall-Haftpflicht (ohne Kraftfahrt-Unfall) um 1,5 Prozent auf 626,7 Mio. € (Vorjahr: 617,4 Mio. €) und damit mehr als dreimal so stark wie im Markt, der ein Plus von 0,4 Prozent verzeichnete. Einen wichtigen Teil zu dieser positiven Entwicklung beigetragen hat die neue Vermögenssicherungspolice, ein Bündelprodukt, das die Sparten Hausrat, Unfall, Glasbruch, Haftpflicht und optional Wohngebäude und Rechtsschutz kombiniert. „Mit der Vermögenssicherungspolice bieten wir unseren Kunden den besten privaten Komplettschutz bei der finanziellen Absicherung ihres Vermögens“, sagt Ulrich Rieger, Vorstand Kompositversicherungen der AachenMünchener. Seit Einführung der neuen Vermögenssicherungspolice im Oktober 2010 hat die AachenMünchener rund 41.000 Verträge des Bündels verkauft – das entspricht 170.345 Einzelverträgen. Insgesamt hat die AachenMünchener rund 395.000 Policen oder 1,68 Mio. Einzelverträge der Vermögenssicherungspolice im Bestand.

Kraftfahrt-Sparte mit Plus

Auch das Geschäft mit Kraftfahrt-Versicherungen lief sehr positiv. Getragen von einem Plus im Kraftfahrt-Kündigungsgeschäft 2009/2010 stiegen die bereinigten Beiträge in 2010 um 0,5 Prozent auf 394,7 Mio. € (Vorjahr: 392,8 Mio. €). Im Kraftfahrt-Kündigungsgeschäft 2010 / 2011 mit Wirkung zum 1.1.2011 hat die AachenMünchener rund 24.000 Verträge hinzugewonnen. „Hier zahlt sich unser neuer Kraftfahrt-Tarif aus 2010 aus. Der Tarif ist sehr leistungsstark und unterstreicht unsere Strategie, unseren Kunden die bestmögliche Absicherung zu bieten“, erläutert Ulrich Rieger.

Bestes versicherungstechnisches Ergebnis seit Bestehen

Das versicherungstechnische Ergebnis der AachenMünchener Versicherung verzeichnete mit 90,4 Mio. € ein Plus von 43,1 Prozent. Die Schaden-Kosten-Quote (Combined Ratio) blieb trotz Sturmtief Xynthia und anderer lokaler und regionaler Wetterereignisse bei 92,8 Prozent stabil auf sehr gutem Niveau (Vorjahr: 92,9 Prozent). Die Branche wird nach der Schätzung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft eine Schaden-Kosten-Quote von rund 98 Prozent melden.

Wachstum in Leben

Bei den gebuchten Bruttobeiträgen erzielte die AachenMünchener Lebensversicherung ein Plus von 6,2 Prozent auf 4,467 Mrd. € (Vorjahr: 4,206 Mrd. €). Das gesamte Neugeschäft in Höhe von 1.131,1 Mio. € (Vorjahr: 867,2 Mio. €) - ein Plus von 30,4 Prozent - war nach den branchenweit registrierten geänderten Kundenbedürfnissen stark von Einmalbeiträgen geprägt. Das Geschäft nach Einmalbeiträgen von 768,4 Mio. € war dennoch zu knapp 70 Prozent getragen von klassischen Einmalbeiträgen wie Sofortrenten, Riesterzulagen und dem auf fünf Jahre ausgelegten Rentenversicherungsprodukt „Rendite Plus“. Der Anteil von Einmalbeiträgen am Neugeschäft liegt in der Branche bei mehr als 80 Prozent, bei der AachenMünchener dagegen bei rund 68 Prozent.

„Mit unserem Bestand von 3.728,3 Mio. € an laufenden Beitragseinnahmen sind wir klar die Nummer zwei im deutschen Lebensversicherungsmarkt. Wir legen wie in den vergangenen Jahren einen Fokus auf diese Kontinuität im Geschäftsmodell“, sagt Peter Heise, Vorstand Lebensversicherungen der AachenMünchener. Das Neugeschäft nach laufendem Jahresbeitrag betrug 362,7 Mio. € (Vorjahr: 391,1 Mio. €). Die Versicherungssumme des Bestands belief sich 2010 auf 136,4 Mrd. € - ein Zuwachs um 1,7 Prozent (Vorjahr: 134,2 Mrd. €).

AachenMünchener: Finanzstark und sicher

Auch im vergangenen Jahr hat sich die AachenMünchener trotz Auswirkungen der Finanzkrise und anhaltender Niedrigzinsphase als finanzstarker Partner der Kunden gezeigt. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen in der Lebensversicherung blieb konstant bei 4,2 Prozent. Auch die Überschussbeteiligung für Kunden hat die AachenMünchener inklusive Schlussüberschuss bei bis zu 5,0 Prozent stabil gehalten. Viele andere Versicherer haben die Überschussbeteiligung für 2011 gesenkt. „Dies beweist unsere hervorragende Substanzkraft“, sagt Peter Heise. „Wir legen die Gelder unserer Kunden langfristig und sicherheitsorientiert an.“

Das Kapitalanlagevolumen der Lebensversicherung stieg um 8,5 Prozent auf 29,368 Mrd. € (Vorjahr: 27,075 Mrd. €). Ohne den Anteil an fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherungen verzeichnete die Kapitalanlage ein Plus von 2,8 Prozent auf 19,829 Mrd. € (Vorjahr: 19,288 Mrd. €). Das Kapitalanlageergebnis verzeichnete trotz hoher Volatilität und anhaltendem Niedrigzinsniveau an den Kapitalmärkten ohne fondsgebundene Produkte ein Plus von 3,0 Prozent und stieg auf 815,9 Mio. € (Vorjahr: 792,4 Mio. €). Den Kunden kommt das zugute: Für die Überschussbeteiligung der Kunden hat die AachenMünchener im vergangenen Jahr 433,8 Mio. € reserviert – ein Plus von 13,3 Prozent (Vorjahr: 383,0 Mio. €). Zuzüglich wurden im Wege der Direktgutschrift weitere 225,5 Mio. € und damit 8,1 Prozent mehr als im Vorjahr (208,6 Mio. €) den Kunden gutgeschrieben.



Herr Andreas Krosta
Pressesprecher
Tel.: (02 41) 4 56-54 81
Fax: (02 41) 4 56-55 14
E-Mail: medien@amv.de

AachenMünchener Versicherung AG
AachenMünchener-Platz 1
52064 Aachen
www.amv.de

Über die AachenMünchener

Unter dem Namen AachenMünchener agieren die beiden Gesellschaften AachenMünchener Lebensversicherung AG und AachenMünchener Versicherung AG. Die AachenMünchener Lebensversicherung AG erzielt ein Beitragsvolumen von 4.467 Mio. € (2010) und ist damit der zweitgrößte Lebensversicherer Deutschlands. Die AachenMünchener Versicherung AG ist einer der größten Sachversicherer in Deutschland. Ihr Beitragsvolumen lag 2010 bei 1.025,4 Mio. €. Die Produkte der AachenMünchener erhalten Kunden exklusiv bei den mehr als 37.000 Vermögensberatern der Deutsche Vermögensberatung Unternehmensgruppe (DVAG). Die AachenMünchener lässt sich gemeinsam mit der Generali Deutschland Gruppe als einziger deutscher Erstversicherungskonzern von allen international renommierten Ratingagenturen interaktiv bewerten. Ihre Urteile bestätigen unseren Kunden, dass die AachenMünchener ein starker Partner mit ausgezeichneter finanzieller Sicherheit ist. Die Ratingagenturen Standard & Poor’s und Fitch bewerten die Finanzkraft der AachenMünchener mit AA-. Moody’s vergibt die Note Aa3.

Download

Interview mit Michael Westkamp zur Bilanz-PM.doc (117,25 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de