Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.02.2007
Werbung

Jeder zweite Deutsche steht unter Druck!

www.bkk24.de bietet am 26. Februar Tipps, Infos und einen Expertenchat zum Thema Bluthochdruck

OBERNKIRCHEN. „Es ist völliger Unsinn, dass der Blutdruck im Alter höher sein darf, als bei jungen Menschen“, sagt Birgit Behnke-Martin, beratende Ärztin aus dem MediTeam der BKK24. Um mit diesem gefährlichen Irrtum aufzuräumen, hat die Kasse umfassende Informationen zum Thema bereitgestellt und lädt am 26. Februar, ab 12.30 Uhr, zu einer Expertensprechstunde im Internet ein.

Krankhafte Werte über 140 zu 90 sind die Diagnose bei fast jedem zweiten Deutschen über 50, der sich von einem Arzt untersuchen lässt. Rund 400.000 Menschen sterben bei uns in jedem Jahr an den direkten oder indirekten Folgen dieser neuen Volkskrankheit. Mediziner vermuten inzwischen sogar, dass auch der noch als „normal“ bezeichnete Blutdruck ab 130 zu 85 bereits gesundheitliche Schäden verursachen kann und deshalb behandelt werden müsse.

Vor der Behandlung allerdings steht das Erkennen der Krankheit. Doch das ist ohne ärztliche Kontrolle nicht wirklich einfach, da zu hoher Blutdruck keine Schmerzen verursacht und die eventuell bereits auftretenden Einflüsse auf Gesundheit und Wohlbefinden von den Betroffenen falsch interpretiert werden. Was also sind die Signale, mit denen Bluthochdruck sich bemerkbar macht? Was kann man gegen die ersten Anzeichen tun und wie sollte man ihn richtig messen? Fragen, auf die das MediTeam der BKK24 am 26. Februar allen interessierten Gästen Antworten geben will.
Ebenso wichtig wie die Information sind der Krankenkasse die Angebote, mit denen sich die wesentlichen Risikofaktoren in den Griff bekommen lassen. Dazu gehören unter anderem:
  • ein Programm zur Nikotinentwöhnung nach der Erfolgsmethode von Bestseller-Autor Allen Carr („Endlich Nichtraucher“),
  • ein Programm zur gesunden Ernährung, gemeinsam entwickelt mit dem Berliner Richtig Essen Institut sowie
  • Angebote für mehr Bewegung, wie beispielsweise das mit dem Deutschen Tanzlehrerverband entwickelte „Swing24“.
„Diese Angebote gibt es nicht nur für unsere eigenen Kunden“, erklärt Vorstand Friedrich Schütte. Vielmehr sei die Bekämpfung des Bluthochdrucks eine Aufgabe, die in den Bereich der sozialen Verantwortung falle. „Deshalb können sich auch Versicherte aller anderen Kassen bei uns melden.“

Informiert wird im Internet aber auch über weitere Risikofaktoren. So gibt es einen interaktiven Alkoholtest, Ratgeber zu Diabetes Typ II und sogar Tipps zum Umgang mit Kochsalz bei der Zubereitung von Speisen. Sogar mit einem Ernährungsquiz will man die Zielgruppe 50plus sensibilisieren, mehr als bisher auf gesundes Essen und Trinken zu achten.

Die Sprechstunde mit den beratenden Ärzten des MediTeams startet am Montag um 12.30 Uhr unter der Adresse www.bkk24.de. Sie ist anonym und für alle Interessenten offen.



Frau Sabine Schütte
Tel.: 05724 971-223
E-Mail: s.schuette@bkk24.de

BKK24
Schiffbeker Weg 315
22043 Hamburg
www.bkk24.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de