Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.12.2007
Werbung

KKH hält Beitragssatz stabil und erwirtschaftet 2007 ein Finanzplus

Mitgliederwachstum hält an

Hannover, Dezember 2007 – Die Kaufmännische Krankenkasse – KKH wird ihren vergleichsweise günstigen Beitragssatz von 13,9 Prozent über die Jahreswende hinaus auch in 2008 stabil halten. Die schuldenfreie Kasse wird das laufende Jahr mit einem Finanzplus von rund 30 Mio. Euro abschließen und rechnet für 2008 – das Jahr vor dem gesetzlich vorgesehenen In-Kraft-Treten des Gesundheitsfonds für die gesamte gesetzliche Krankenversicherung (GKV) – mit einem in etwa ausgeglichenen Ergebnis. Das erklärte KKH-Vorstandsvorsitzender Ingo Kailuweit heute vor dem Verwaltungsrat, dem Versichertenparlament der Kasse, in Hannover.

Im Hinblick auf den Gesundheitsfonds und den gesetzlich festzulegenden Einheitsbeitrag in der GKV ab 2009 warnte Kailuweit vor einem zu niedrig angesetzten Beitragssatz. Er würde dazu führen, dass bereits zum Start des Gesundheitsfonds fast alle Kassen einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten erheben müssten. Dann hätten die Versicherten der GKV einseitig zusätzliche Lasten zu übernehmen, während die Arbeitgeber verschont blieben. Kailuweit: „Der Vorstand der KKH wird konsequent Partei für die Versicherten ergreifen und auf einem die Gesamtausgaben deckenden Beitrag bestehen.“

Der Vorsitzende des Verwaltungsrats, Erich Balser (Fernwald), stellte die positive Mitgliederentwicklung der KKH heraus. „Der Versichertenbestand wird kontinuierlich ausgebaut, für 2007 rechnen wir mit einem Nettozuwachs von 10.000 Mitgliedern, ein Plus von etwa einem Prozent.“ Für 2008 erwarte die Kaufmännische sogar einen sich stetig vergrößernden Mitgliederzuwachs, so Balser weiter.

Der Verwaltungsrat verabschiedete den Haushaltsplan 2008 der Kaufmännischen, der in der Krankenversicherung Einnahmen und Ausgaben von jeweils 4,2 Mrd. Euro vorsieht.



Frau Daniela Friedrich
Tel.: 0511 2802-1610
Fax: 0511 2802-1699
E-Mail: presse@kkh.de

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
http://www.kkh.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de