Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.03.2007
Werbung

Kachelmanns erste Wetterstation in München

Sie steht auf dem Firmengelände der Versicherungs-kammer Bayern

München. Für Jörg Kachelmann ist es die erste Wetterstation in München-City. Für die Versicherungskammer Bayern, auf deren Gelände in der Warngauer Straße sie steht, ein weiterer Schritt der engen Partnerschaft mit dem Wetterpapst. Mit seiner bundesweit 443. und bayernweit 42. Wetterstation baut Jörg Kachelmann sein dichtes Messnetz weiter aus. „Nur wer lokal misst, kann auch lokal vorhersagen“, so Kachelmann, der seine Wettervorhersagen für den Raum München-City nun in Zukunft weiter qualitativ verbessert. Denn je dichter das Netz der Wetterstationen, desto exakter die Vorhersage. Die von der Versicherungskammer Bayern erworbene neue Wetterstation wurde am 27. März offiziell eröffnet.

Unwetterwarnungen per SMS

Die neue Wetterstation ist aber nicht nur für die Wettervorhersagen in den Medien bedeutend. Sie bringt auch für das elek-tronische Unwetterfrühwarnsystem WIND (weather information on demand) eine weitere Qualitätsverbesserung.

Diesen Service für ihre Kunden betreibt die Versicherungskammer Bayern als langjähriger Partner von Jörg Kachelmann und seinem Unternehmen, der Meteomedia AG, sowie mit dem Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST.

WIND informiert individuell und postleitzahlengenau über heranziehende Unwetter wie Stürme, Schnee, Hagel oder Starkregen. Nutzer werden per SMS, E-Mail oder Fax informiert. So können sie rechtzeitig Vorkehrungen treffen, um größere Schäden zu vermeiden. „WIND ist ein Bestandteil unserer Geschäftspolitik. Neben bedarfsgerechten Versicherungsprodukten bieten wir unseren Kunden verstärkt Mehrwerte“, sagte Dr. Robert Heene, Vorstandsmitglied der Versicherungskammer Bayern, bei der Eröffnung der Wetterstation.

Wer WIND nutzt, kann über ein persönliches Nutzerprofil fünf verschiedene Warnstufen einstellen. Auch für wechselnde Aufenthaltsorte wie bei Reisen oder Wanderungen sind die Unwetterwarnungen abrufbar. Der Nutzer lässt sich per Mobiltelefon orten und bekommt bei Bedarf eine Warnung per SMS.

Von WIND profitieren insbesondere Hausbesitzer, Kommunen, Feuerwehren, Landwirte, Verkehrsteilnehmer, Katastrophendienste sowie Radio- und TV-Sender. Immer mehr Teilnehmer schätzen den verlässlichen und individuellen Informationsdienst. Erfolgreich warnt WIND inzwischen rund 50.000 Kunden in Deutschland und 165.000 in Österreich.

Weitere Informationen zu WIND im Internet unter www.versicherungskammer-bayern.de



Frau Claudia Scheerer
Tel.: 089 / 2160-8651
Fax: 089 / 2160-9759
E-Mail: claudia.scheerer@vkb.de

Versicherungskammer Bayern
Maximilianstraße 53
80530 München
http://www.vkb.de

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist der größte öffentliche Versicherer Deutschlands und bundesweit eines der zehn größten Erstversicherungsunternehmen. 2006 erzielte der Konzern Beitragseinnahmen von 5,54 Mrd. Euro (vorläufig) und beschäftigte 6.368 Mitarbeiter. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Darüber hinaus betreibt es gemeinsam mit den anderen öffentlichen Versicherern das Krankenversicherungsgeschäft bundesweit. Als Allsparten-Versicherer bietet die Versicherungskammer Bayern das gesamte Spektrum an Versicherungsleistungen für Privatkunden und Unternehmen, Institutionen aller Art und Freiberufler an.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de