dvb-Pressespiegel

Werbung
12.04.2007 - dvb-Presseservice

Kein Versicherungsschutz trotz Liebeskummer

Verursacht ein Fahrer mit 1,7 Promille einen Verkehrsunfall, kann der Versicherungsschutz für Kasko- und Haftpflichtversicherung ganz oder teilweise entzogen werden. Dies gilt auch dann, wenn sich der Fahrer – nachdem er erfahren hatte, dass seine Ehefrau ihn verlassen wollte – mit Beruhigungsmitteln, Bier und Wein „trösten“ wollte. Eine Schuldunfähigkeit liegt laut ARAG auch in einem solchen Fall nicht vor (LG Coburg 21 O 645/06).



Frau Brigitta Mehring
Tel.: +49 0211 963 2560
Fax: +49 0211 963 2025
E-Mail: brigitta.mehring@ARAG.de

ARAG Versicherungen
Arag Platz 1
40464 Düsseldorf
http://www.arag.de/

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de