Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.10.2010
Werbung

Kfz-Versicherung: Über eine Million Menschen könnten wechseln

Finanzmarktstudien „Assekuranz Absatzpotenzial-Index 2010“ und „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung“

Auch an der Kfz-Sparte ist die Finanzkrise nicht spurlos vorbeigezogen: Die Bereitschaft, eine neue Kfz-Versicherung abzuschließen, ist rückläufig. Trotzdem bleibt sie diejenige Versicherung, bei der mit Abstand am meisten Personen über einen Neuabschluss oder einen Wechsel nachdenken. Mehr als jeder vierte Wechselgedanke in Bezug auf Versicherungen gilt im Moment der Kfz-Versicherung. Die Kfz-Versicherung ist somit nicht nur das mit Abstand begehrteste Versicherungsprodukt, sondern auch diejenige Versicherung, für die am häufigsten der Anbieter gewechselt wird. Dies zeigen die aktuellen Ergebnisse der Finanzmarktstudie „Assekuranz Absatzpotenzial-Index 2010“ sowie der Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung 2009“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGovPsychonomics.

Da der Stichtag für den Kfz-Versicherungswechsel bei vielen Versicherern der 30. November ist, werden traditionell die meisten Verträge im vierten Quartal des Jahres abgeschlossen. „Im dritten Quartal 2010 haben insgesamt 8,6 Prozent beziehungsweise 4,6 Millionen Personen den Wechsel ihrer Kfz-Versicherung grundsätzlich in Betracht gezogen“, so Studienleiter Christoph Müller. „16 Prozent dieser generell Abschlussbereiten beabsichtigen innerhalb der nächsten drei Monate eine neue Kfz-Versicherung abzuschließen, was einer Gesamtzahl von zirka 700 000 potenziellen Neuabschlüssen entspricht.“

Prognose 2010: 800 000 bis 1,2 Millionen Wechsler

Um die prognostizierten Neuabschlüsse von Kfz-Versicherungen zu überprüfen, führt YouGovPsychonomics jedes Jahr eine Studie über die tatsächliche Wechseltätigkeit bei Kfz-Versicherungen durch. Dazu werden vier Wochen vor dem Stichtag für den Kfz-Versicherungswechsel zirka Tausend Personen zu ihren Wechselabsichten befragt. Nach dem Stichtag für den Kfz-Versicherungswechsel werden dieselben Personen zu ihrer tatsächlichen Wechseltätigkeit befragt. Aufgrund der geringeren Wechselbereitschaft in den Vorquartalen geht YouGovPsychonomics davon aus, dass ca. 800 000 bis 1,2 Millionen Personen in der kommenden Wechselperiode im Herbst 2010 ihre Kfz-Versicherung wechseln werden. Im Vorjahr waren es noch 1,5 Millionen

Zentraler Anstoßgeber ist – neben privaten Tipps – das Internet

Den Ausschlag für einen Wechsel geben in erster Linien Hinweise von Bekannten oder Verwandten und das Internet. Allgemeine Hinweise im Netz und Vergleichsseiten sind inzwischen für ein Fünftel der wechselwilligen Befragten entscheidend. Unterschiede zeigen sich dabei bei der Unterscheidung verschiedener Kontaktwege. Auf den Rat von Bekannten und Verwandten verlassen sich beispielsweise besonders häufig Wechsler, die bei einem Geschäftsstellenversicherer abgeschlossen haben. Kunden von Außendienstversicherern zeigen sich wiederum Fernsehberichten gegenüber offener.

Relevant Set: HUK-Coburg im Blickfeld der Wechselwilligen

Beim Wechsel der Kfz-Versicherung haben die meisten Befragten die HUK-Coburg im Sinn. Mehr als jeder zehnte potenzielle Wechsler zieht den Gang zur Versicherung mit dem gelben Schild in Erwägung. Und auch die Anbieter Allianz, AXA, DEVK und Provinzial (in alphabetischer Reihenfolge) können sich in den Top 5 positionieren.

Weitere Informationen zur Studie „Assekuranz Absatzpotenzial-Index (ASSDEX) finden Sie unter www.psychonomics.de/assdex.  

Weitere Informationen zur Studie „Wechseltätigkeit in der Versicherung 2009“ finden sie unter www.psychonomics.de/trade/productview/223.

Kontakt zur Studienleitung:

YouGovPsychonomics AG
Christoph Müller
Tel.: +49 0221 / 42061 - 328
E-Mail: christoph.mueller@psychonomics.de
--------------------------------------------------------------



Herr Simon Wolf
Tel.: +49 (0) 221 42061-596
E-Mail: Simon.Wolf@psychonomics.de

YouGovPsychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
http://www.psychonomics.de

YouGovPsychonomics - Experten der Finanzmarktforschung seit 1991
Die YouGovPsychonomics AG ist ein international tätiges Marktforschungsinstitut und seit 1991 ausgewiesener Spezialist für die Erforschung der Finanzdienstleistungs- und Versicherungsmärkte. Zahlreiche Unternehmen vertrauen seit vielen Jahren auf unsere Leistungen und unsere Erfahrung. Wir beschäftigen über 100 hochqualifizierte Forscher und Berater und gehören zu den Top 10 der umsatzstärksten Institute Deutschlands. YouGovPsychonomics liefert die relevanten Informationen rund um Marken, Produkte, Zielgruppen und Servicequalität und damit hochwertiges Entscheidungswissen für die Strategieentwicklung und die Optimierung von Marketing und Vertrieb. Individuelle Ad-Hoc-Studien werden ergänzt durch zahlreiche, zum Teil langjährige Monitorings im Privat- und Gewerbekundenmarkt, Image- und Werbetrackings, Vertriebspartner-befragungen und kontinuierliche Studien zu Produktinnovationen. Wir verzahnen unsere fundierten wirtschaftspsychologischen Analysen zudem mit onlinebasiertem Realtime Research für tägliche Informationen „in Echtzeit“.

Weitere Informationen finden Sie unter www.psychonomics.de/finanzdienstleistungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de