Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.03.2007
Werbung

Kleine Sünden läppern sich

Auch wenn die Mehrzahl der Verkehrsverstöße „nur“ Parksünden waren, ist der Führerschein weg, sobald die 18 Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister erreicht sind, warnen ARAG Experten. Ein Autofahrer hatte innerhalb von zwei Jahren 27 Strafzettel mit entsprechenden Punkten für falsches Parken kassiert. Innerhalb von drei Jahren waren sieben Punkte wegen Fahrens mit überhöhter Geschwindigkeit hinzugekommen. Damit war das 18-Punkte-Limit voll und der Verkehrssünder wurde aufgefordert, seinen Führerschein abzugeben. Die Richter des Oberverwaltungsgerichts für Nordrhein-Westfalen wiesen seine Beschwerde zurück. Die Hartnäckigkeit der Parkverstöße sei auch im Hinblick auf sein Verhalten im Straßenverkehr aussagekräftig (Az.: 16 B 2137/05).



Frau Brigitta Mehring
Tel.: +49 0211 963 2560
Fax: +49 0211 963 2025
E-Mail: brigitta.mehring@ARAG.de

ARAG Versicherungen
Arag Platz 1
40464 Düsseldorf
http://www.arag.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de