Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.09.2006
Werbung

Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover beteiligen sich am Reha-Tag: „REchtzeitig HAndeln – Engagement für Generationen“

Passgenau auf den Patienten zugeschnitten – so unterstützt die moderne Rehabilitation kranke Menschen, damit sie wieder im normalen Alltag Fuß fassen können. Die Heilbehandlungen sind gerade bei jungen Menschen eine echte Investition in die Zukunft. Deshalb steht der 3. Deutsche Reha-Tag in diesem Jahr unter dem Motto „REchtzeitig HAndeln –  Engagement für Generationen“. Am Sonnabend, 23. September, öffnen bundesweit zahlreiche Kliniken und medizinische Einrichtungen ihre Türen für Besucher. Volles Programm bieten auch die Kliniken der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover.

Das Rehazentrum Bad Eilsen gibt den Besuchern an Infoständen und bei Rundgängen durch die Klinik einen Blick hinter die Kulissen. Wie schmeckt Schwefelwasser? Welche Heilwirkungen haben die Kältekammer oder Hydrojets? Gezeigt wird zudem, was in der Diätküche Schmackhaftes auf den Tisch kommt. Auch das Rehazentrum Bad Pyrmont lädt Interessierte am bundesweiten Aktionstag zum Informieren und Mitmachen ein. In einer großen Gemeinschaftsaktion präsentieren sich die in Bad Pyrmont ansässigen Kliniken in der Wandelhalle und stellen ihr Leistungsspektrum und ihre Behandlungsinhalte vor. In Vorträgen, an Infoständen und bei zahlreichen Aktionen erfahren die Besucher, wie vielfältig Rehabilitation sein kann und welche Bedeutung sie für alle Gruppen der Gesellschaft hat.

Jährlich erleben bundesweit etwa eine Million Menschen, dass ihr Körper nicht mehr den Belastungen am Arbeitsplatz gewachsen ist. Unter Umständen müssen sie sich wegen der gesundheitlichen Probleme sogar beruflich neu orientieren. Die gesetzliche Rentenversicherung unterstützt sie dabei, wieder an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren oder in einen anderen Beruf einsteigen zu können. Allein die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover finanzierte im vergangenen Jahr medizinische und berufliche Rehabilitationen für mehr als 200 Millionen Euro.

Weitere Informationen gibt es unter www.rehatag.de.



Herr Wolf-Dieter Burde
Tel.: 0511 829-2634
Fax: 0511 829-2635
E-Mail: wolf-dieter.burde@drv-bsh.de

Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
Lange Weihe 2
30880 Laatzen
Deutschland
www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de