dvb-Pressespiegel

Werbung
31.07.2013 - dvb-Presseservice

Kosten für Anwälte und Gerichte steigen spürbar an

Wer sein Recht vor Gericht durchsetzen möchte, muss ab dem 1. August tiefer in die Tasche greifen. Der Grund: Das neue Kostenrechtmodernisierungsgesetz, dass die Gebühren für Anwälte und Gerichte festlegt, tritt in Kraft.

Dadurch steigen Anwalts- und Gerichtskosten sowie die Abrechnungsentgelte für Notare, Sachverständige und Dolmetscher spürbar an.

Nach Berechnungen des Der Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft  (GDV) beläuft sich das Kostenrisiko für eine typische Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht über zwei Instanzen auf 6.703,15 Euro - eine Steigerung um mehr als 900 Euro.

Damit klettern auch die Ausgaben der Versicherer nach oben. Der GDV geht davon aus, dass sich durch die Gesetzesänderung die Schadenzahlungen der Rechtsschutzversicherer um ca. 16 Prozent bzw. 375 Millionen Euro pro Jahr erhöhen.

>> mehr



Presse + Information
Herr Stephan Schweda
Pressereferent Schaden- und Unfallversicherung
Tel.: +49 30 2020-5114
Fax: +49 30 2020-6116
E-Mail: s.schweda@gdv.de

Gesamtverband der Deutschen
Versicherungswirtschaft e.V
Wilhelmstraße 43 / 43G
10117 Berlin
Deutschland
www.gdv.de

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit Sitz in Berlin ist die Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland. Die 470 Mitgliedsunternehmen mit rund 216.000 Beschäftigten und Auszubildenden bieten durch knapp 458 Millionen Versicherungsverträge umfassenden Risikoschutz und Vorsorge sowohl für die privaten Haushalte wie für Industrie, Gewerbe und öffentliche Einrichtungen.

Der GDV auf Twitter:
www.twitter.com/gdv_de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de