Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 02.12.2005
Werbung

Letzte Chance: Kfz-Sonderkündigungsrecht nutzen und kräftig sparen

FinanceScout24: Kfz-Versicherungswechsel auch nach dem Stichtag 30. November möglich

Hamburg, 2. Dezember 2005 – Wer zu einer günstigeren Kfz-Versicherung wechseln will, muss seinen Vertrag in der Regel bis zum 30. November kündigen, damit am 1. Januar des Folgejahres ein neuer Versicherungsvertrag beginnen kann. Ist diese Frist abgelaufen, kommt die nächste Chance grundsätzlich erst ein Jahr später. Doch aufgepasst: Es gibt Ausnahmen. FinanceScout24 erklärt, worauf bei der Sonderkündigung der Kfz-Versicherung zu achten ist. Außerordentlich kündigen: Bei Beitragserhöhung, Autokauf oder Schadenfall So ist eine außerordentliche Kündigung nach einem Schadenfall, Autokauf oder einer Prämienerhöhung möglich – also auch im Rahmen der Tarifänderungen nach der Anpassung der Typ- und Regionalklassen. Geht die Beitragsrechnung oder Benachrichtigung der Erhöhung später als Mitte Oktober ein, können Kunden auch außerhalb der Frist zum Jahresende kündigen und den Versicherer wechseln. „In diesem Fall gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat", erklärt Detlef Marsch, Vorstand von FinanceScout24, Deutschlands bekanntem Finanz- und Versicherungsvergleich im Internet mit persönlicher Beratung vor Ort (www.FinanceScout24.de). Die Frist beginnt mit dem Tag, an dem die Mitteilung über die Beitragserhöhung eingegangen ist. Innerhalb dieses Monats sollte sich der Kunde eine neue Versicherung suchen. Wichtig dabei: Besonders in diesem Jahr lohnt der intensive Blick auf die Beitragsrechnung, denn die Versicherungsgesellschaften haben ihre Preise zum Teil drastisch gesenkt – im Branchenschnitt um rund zehn Prozent, so die Einschätzung der unabhängigen Marktbeobachter und -vergleicher bei FinanceScout24. Neben dem Fall der Beitragserhöhung bleibt noch die Möglichkeit zur außerordentlichen Kündigung beim Autokauf oder im Schadenfall. Nach jedem Schadenfall können sowohl Kunde als auch Versicherung grundsätzlich den Vertrag außerordentlich kündigen. Doch ist das nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Denn kündigt der Versicherungsnehmer, erhält er die bereits gezahlte Prämie nicht zurück. Anders beim Verkauf des Autos: Die Autohaftpflichtversicherung geht beim Verkauf eines Gebrauchtwagens automatisch auf den Erwerber über. Dieser darf dann binnen Monatsfrist außerordentlich kündigen. Der Verkäufer kann den zuviel gezahlten Beitrag vom Käufer einfordern. Verbrauchertipp: Auch beim Sonderkündigungsrecht gilt „Fristen beachten!“ Aber auch bei der außerordentlichen Kündigung sollte die Einhaltung der Frist nicht unterschätzt werden. Stichtag ist der Eingang beim Versicherungsunternehmen, der Poststempel allein reicht nicht aus. Ein Einschreiben mit Rückschein schließt dabei alle Eventualitäten aus. Und Vorsicht bei Kündigungen im Dezember! Aufgrund von Weihnachts- und eventuellen Urlaubstagen kann die Zeit knapp werden, eine neue Versicherung zu finden, abzuschließen und gleichzeitig seine alte fristgerecht zu kündigen. Die Zusicherung des Versicherungsschutzes durch die neue Versicherung ist wichtig. Zwar haben Kfz-Haftpflicht-Versicherer im Prinzip eine Versicherungspflicht, dürfen aber zum Beispiel Risikogruppen unter bestimmten Voraussetzungen ablehnen. Damit man unter Umständen nicht ohne Versicherungsschutz dasteht, sollte man auf jeden Fall vor Kündigung des bestehenden Vertrages den Eingang der Deckungskarte beziehungsweise die vorläufige Zusage der neuen Versicherung abwarten. Besser informieren, schneller wechseln, cleverer Geld sparen Schnelle unabhängige Hilfe bei der Suche, dem Vergleich und dem Abschluss einer günstigeren Kfz-Versicherung bietet www.FinanceScout24.de im Internet. Neben der Bereitstellung eines Kündigungsvordruckes vergleicht das Portal die Tarife von über 50 Anbietern von Kfz-Versicherungen. Der Online-Rechner berücksichtigt alle rabattrelevanten Informationen und liefert in wenigen Minuten eine Top-5-Ergebnistabelle für die individuelle Abfrage jedes Nutzers. Direkt im Anschluss kann auch online ein Antrag bei der Versicherungsgesellschaft gestellt werden. Nach Eingang der Versicherungsbestätigungskarte steht dann der Kündigung bei der alten Gesellschaft nichts mehr im Wege. So können auch nach dem „Stichtag 30. November“ leicht bis zu mehreren hundert Euro gespart werden, wenn die Voraussetzungen für das Sonderkündigungsrecht erfüllt sind. Kostenloser Kfz-Versicherungsvergleich und Vertragswechsel: www.FinanceScout24.de Über FinanceScout24 Die FinanceScout24 AG betreibt das größte deutsche Finanzportal im Internet mit persönlicher Beratung und bietet dessen Nutzern den kostenlosen Vergleich und Abschluss von Versicherungen, Altersvorsorgen, Baufinanzierungen, Ratenkrediten und Geldanlageprodukten. Nach individueller Vorabinformation entscheiden sich die Kunden für den direkten Online-Abschluss oder fordern persönliche Finanzberatung von sachverständigen Experten vor Ort an. 2004 wurden rund 1,4 Mio. Beratungsanfragen von Kunden verzeichnet. Horst Kesselkaul und Detlef Marsch bilden den Vorstand der FinanceScout24 AG. FinanceScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, deren Angebote monatlich rund 6 Millionen Men-schen nutzen. Scout24 erleichtert seinen Kunden das Finden oder Anbieten von Produkten, Services und Kontakten und spart ihnen damit Zeit und Geld. Neben FinanceScout24 zählen AutoScout24, ElectronicScout24, FriendScout24, ImmobilienScout24, JobScout24 und TravelScout24 zur Scout24-Gruppe. Scout24 ist Teil des T-Online Konzerns. Medienkontakt, Bildmaterial und exklusive Tarifberechnungen für Redaktionen: Daniel Görs Unternehmenskommunikation FinanceScout24 AG Steinstr. 7 D-20095 Hamburg Phone +49 40 307 07 221 Fax +49 40 307 07 108 daniel.goers@financescout24.de



Unternehmenskommunikation
Herr Daniel Görs
Tel.: +49 40 307 07 221
Fax: +49 40 307 07 108
E-Mail: daniel.goers@financescout24.de

FinanceScout24 AG
(www.FinanceScout24.de)
Steinstr. 7
20095 Hamburg
Deutschland
www.FinanceScout24.de

Die FinanceScout24 AG betreibt das größte deutsche Finanzportal im
Internet mit persönlicher Beratung und bietet dessen Nutzern den
kostenlosen Vergleich und Abschluss von Versicherungen,
Altersvorsorgen, Baufinanzierungen, Ratenkrediten und
Geldanlageprodukten. Nach individueller Vorabinformation entscheiden
sich die Kunden für den direkten Online-Abschluss oder fordern
persönliche Finanzberatung von sachverständigen Experten vor Ort an.
FinanceScout24 ist Teil der Scout24-Gruppe, die Teil des T-Online
Konzerns ist.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de