Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.11.2007
Werbung

Letzte Chancen nutzen

Der Jahreswechsel steht zwar noch nicht unmittelbar vor der Tür, aber in den anstehenden Adventswochen wird die Zeit erfahrungsgemäß knapp. Die Einkäufe für die Festtage, Einladungen zu Weihnachtsfeiern und auch der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt müssen unter einen Hut gebracht werden. Da kann man schon mal das etwas vergessen. ARAG Experten erinnern an einige Möglichkeiten bares Geld zu sparen, wenn man noch vor dem Jahreswechsel das ein oder andere bedenkt.

Eilt! Steuerfreibeträge
Nur noch bis Ende November können Steuerfreibeträge beim Finanzamt eingetragen werden. Das ist laut ARAG Experten für alle interessant, die z.B. hohe Werbungskosten oder Kinderbetreuungskosten geltend machen können. Dasselbe gilt auch für Verluste aus Vermietungen. Bei rechtzeitiger Eintragung ist das Nettoeinkommen dann schon im Dezember höher. Wer die Freibeträge nicht eintragen lässt, erhält die steuerliche Entlastung erst mit der Steuererklärung.

Eilt! Kfz-Versicherung
Auch der Wechsel zu einer günstigeren Kfz-Versicherung kann bares Geld sparen - bei jungen Fahrern besonders ! Denn bei jungen Versicherungsnehmern ist der Schadenfreiheitsrabatt noch gering, daher sind bei diesen die unterschiedlichen Tarife besonders spürbar. Die Kündigung bei der alten Versicherung muss laut ARAG Experten aber bis zum 30. November erfolgen, sonst verlängert sich der Vertrag automatisch.

Freistellungsauftrag
Zum Jahresende schreiben die Banken die Zinsen für Sparvermögen gut. Dann wird auch die Kapitalertragssteuer fällig. Je nach Bankinstitut lassen sich die Freistellungsaufträge bis Mitte oder bis Ende Dezember ändern. Mit einer Änderung kann man unter Umständen noch einen Kapitalertragssteuerabzug noch verhindern, so die ARAG Experten. Die Freibeträge liegen immerhin bei 750 Euro für Singles und 1.500 Euro für Verheiratete. Wird dieser nicht rechtzeitig entsprechend angepasst, erfolgt die Korrektur über die Steuererklärung.

Riesterrente
Wer noch nicht „riestert“, kann sich noch die volle Förderung für 2007 sichern, indem er jetzt noch schnell einen Riester-Renten-Vertrag abschließt. Die Grundförderung beträgt für dieses Jahr 114 Euro, hinzu kommen 138 Euro pro Kind. ARAG Experten weisen darauf hin, dass auch wer vor zwei Jahren schon einen Riester-Vertrag in der Tasche hatte und die Förderung für 2005 noch nicht beantragt hat, dies bis Ende Dezember tun sollte. Andernfalls verfällt der Anspruch (76 Euro Grundförderung und 92 Euro Kinderzulage) endgültig.

Steuerklasse
Wer von Arbeitslosigkeit bedroht ist sollte vielleicht mit seinem Partner die Steuerklasse tauschen. Das ALG berechnet sich nach dem bisherigen Nettoeinkommen. Hat der zukünftige Arbeitslose also die günstigere Steuerklasse, kann das ALG I erheblich höher ausfallen. Ein Wechsel der Steuerklassen muss nach Auskunft der ARAG Experten aber vor dem Jahresende passieren, da die Arbeitsagenturen grundsätzlich nur Steuerklassenwechsel anerkennen, die vor dem Jahresbeginn getroffen wurden.

Vermieter: Betriebskostenabrechnung erstellen
Vermieter müssen grundsätzlich bis zum Ende dieses Jahres die Betriebskostenabrechnungen für das Kalenderjahr 2006 ihren Mietern zugestellt haben. Laut ARAG Experten ist es für eine eventuelle Nachforderung gegenüber dem Mieter zwingend notwendig, dass die Abrechnung durch den Vermieter pünktlich erfolgt. Aufgrund der Weihnachtsfeiertage empfiehlt sich ein frühzeitiger Versand.

Forderungen geltend machen
Die regelmäßige Verjährungsfrist aus den meisten Ansprüchen des täglichen Geschäftsverkehrs beträgt drei Jahre. Die Frist beginnt mit Ende des Jahres, in dem eine Forderung, z.B. aus Kauf oder Miete, fällig geworden ist. Daher sind in diesem Jahr besonders Forderungen aus 2004 betroffen. Laut ARAG Experten kann die Verjährung durch Einreichung einer Klage oder Zustellung eines Mahnbescheides bis Ende des Jahres gehemmt werden.

Download des Textes unter: www.arag.de/de/rechtimalltag/rechtstipps/job/

Übrigens: Die aktuellen Rechtstipps der ARAG Rechtsschutzversicherung gibt es jetzt auch zum Hören. Die informativen und unterhaltsamen Meldungen sind auf der ARAG Website www.arag.de/de/rechtimalltag/rechtstipps/podcast/index.shtml als Audiodatei im MP3-Format abrufbar.



Frau Brigitta Mehring
Tel.: +49 0211 963 2560
Fax: +49 0211 963 2025
E-Mail: brigitta.mehring@ARAG.de

ARAG Versicherungen
Arag Platz 1
40472 Düsseldorf
http://www.arag.de/

Der ARAG Konzern ist der international anerkannte unabhängige Partner für Recht und Schutz. Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz. Mit rund 3.600 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen ein Umsatz- und Beitragsvolumen von über 1,3 Milliarden €. Außerhalb Deutschlands ist die ARAG in den USA und weiteren elf europäischen Ländern für ihre Kunden aktiv. Auf dem US-amerikanischen Rechtsschutzmarkt nimmt die Gesellschaft heute eine Spitzenposition ein. Darüber hinaus ist der ARAG Konzern in Spanien und Italien mit seinen Rechtsschutzprodukten Marktführer.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de