Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.02.2007
Werbung

MAKLERVERTRIEB: ÜBERWIEGEND POSITIVES GESCHÄFTSJAHR 2006

Studie: Makler-Absatzbarometer IV / 2006

Das Geschäftsjahr 2006 ist nach Ansicht der Versicherungs- und Finanzmakler überwiegend erfolgreich und mit zumindest etwas gestiegenen Umsätzen verlaufen. Im Firmenkundengeschäft berichtet fast jeder vierte ungebundene Vermittler (24%) sogar von einem starken Wachstum gegenüber dem Vorjahr, im Privatkundengeschäft ist die Einschätzung etwas verhaltener, aber ebenfalls positiv gestimmt. Gegenüber 2005 zeigt sich insgesamt eine deutliche Erholung.

Dies zeigt die aktuelle Ausgabe IV / 2006 des "Makler-Absatzbarometer" des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts psychonomics AG. Über 200 unabhängige Finanz- und Versicherungsmakler wurden im Dezember 2006 zur Absatzentwicklung im Maklervertrieb befragt.

Der allgemeine Absatz-Index im Privatkundengeschäft - zusammengesetzt aus der Einschätzung der Absatzentwicklung für das zurückliegende Quartal und der Absatzerwartung für das Gesamtjahr im Vergleich zum Vorjahr - liegt für das 4. Quartal 2006 bei plus 32 Indexpunkten (Vorquartal: +27; Wertbereich von minus 100 für stark abnehmend bis plus 100 für stark wachsend). Ein ebenso positives Bild zeigt sich im Firmenkundengeschäft mit aktuell plus 39 Indexpunkten (Vorquartal: +31). Insgesamt entwickelten sich beide Indizes 2006 im Vergleich zu 2005 mit aufsteigender und überwiegend stabiler positiver Tendenz.

STARKE NACHFRAGE NACH RIESTER- UND RÜRUP-RENTEN

Im Privatkundengeschäft wurden im 4. Quartal 2006 insbesondere Riester- und Rürup-Renten verstärkt nachgefragt; das Nachfrage-Niveau befindet sich hier zur Zeit auf dem höchsten Stand seit dem Start des "Makler-Absatzbarometer" im Jahr 2004. Erwartungskonform verzeichneten zudem KFZ-Versicherungen zum Jahresende einen starken Nachfrageschub. Hingegen haben sich mögliche Unsicherheiten hinsichtlich Gesundheits- und Pflegereform auf Verbraucherseite bisher noch nicht ausgewirkt: Sowohl die Nachfrage nach privaten Voll- oder Zusatzkrankenversicherungen als auch nach Pflegeversicherungen zeigen sich im Vergleich zum dritten Quartal 2006 weitgehend unverändert.

Neu aufgenommen in die produktspezifische Absatzbeobachtung im Privatkundengeschäft wurden in der aktuellen Ausgabe des "Makler-Absatzbarometer" im Bereich Lebens- und Rentenversicherungen die Ausbildungsversicherung (für die immerhin 5 Prozent der Makler eine hohe Nachfrage verzeichnen) sowie im Bereich Finanz-Produkte Misch-/Dachfonds, Garantiefonds und Riester-Fondssparpläne. Hier können vor allem letztere einige etablierte Produkte bereits in ihrer Nachfrage übertreffen.

Im Firmenkundengeschäft eröffneten sich den Maklern im 4. Quartal 2006 vor allem in den Bereichen bAV (speziell im Durchführungsweg Direkt- oder Pensionszusage) sowie Kreditversicherungen neue Möglichkeiten.

Das kommende Makler-Absatzbarometer I / 2007 erscheint im April 2007.

Studienleiter: Gunter Ellers - gunter.ellers@psychonomics.de - +49 (0)221 42061-343.



Herr Ansgar Metz
Tel.: 0221 / 42061-0
Fax: 0221 / 42061-100
E-Mail: info@psychonomics.de

psychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
http://www.psychonomics.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de